1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Neuer Kunstrasen im Spieler-Test

Meerbusch : Neuer Kunstrasen im Spieler-Test

Wie gut ist Meerbuschs neuester Fußballplatz wirklich? Die RP bat drei Spieler der Ersten Mannschaft des SSV Strümp zum Rasen-Check auf das 105 x 68 Meter große, sattgrüne Spielfeld neben dem Meerbusch-Gymnasium. Die Tester sind begeistert.

Gefühls-Test Weich fühlt sich der Belag an, "fast wie echter Rasen — oder ein kuscheliger Teppich", wie Linksverteidiger André "Ronny" Platen per Handauflegen feststellt. Als er hineingreift, macht er Bekanntschaft mit grünem Gummi-Granulat: "Das Beste, das es auf dem Markt gibt", wie SSV-Präsident Karl-Heinz Rütten versichert.

Dribbel-Test Wenn's in die Zweikämpfe geht, muss der Ball berechenbar bleiben. Und das tut er. Platen und Allrounder Henrik Götzen — sie sind den alten, unregelmäßigen SSV-Ascheplatz gewöhnt — zeigen sich beeindruckt. "Der neue Platz ist schön eben. Der Ball liegt gut am Fuß und verspringt nicht", urteilt Götzen.

Rutsch-Test Gelegentlich ist besonderer Körpereinsatz gefragt. Der Kicker muss rutschen, um das Spielgerät noch zu erwischen. Je nach Untergrund kann das richtig schmerzvoll werden, sagt Henrik Götzen aus leidvoller Erfahrung und grätscht mit Schwung hinter dem Ball her. Ergebnis: Eine unbeschädigte Hose und ein nach vollendeter Rutschpartie vor dem Aus geretteter Ball. Bestanden.

Elfmeter-Test Die Königsdisziplin. Ein Fall für Torjäger Dominik Blömer: "Die Halme sind noch sehr gerade. Der Ball liegt so relativ hoch auf dem Gras, und man kommt gut von unten dran". Die Folge sind gut platzierte Schüsse. Die Keeper werden sich warm anziehen müssen.

Sauberkeits-Test Vorsicht: Auf dem sattgrünen Spielfeld sieht man jeden Fitzel Kaugummipapier "meilenweit". Müll wegwerfen ist daher streng verboten.

Fazit "Ein super Platz", freuen sich die SSV-Kicker, die es nicht erwarten können, ihr erstes Heimspiel auszutragen.

(RP/rl)