Nachwuchssänger in Leverkusen: Kinderchor sucht per Casting Talente

Nachwuchssänger in Leverkusen: Kinderchor sucht per Casting Talente

Der Leverkusener Kinder- und Jugendchor veranstaltet im Januar ein Auswahlverfahren für kleine Nachwuchssänger. Kinder jeden Alters dürfen teilnehmen - und sich so vielleicht eine Eintrittskarte für die Chorproben sichern.

Ein Casting muss nicht immer im Fernsehen laufen - mit Dieter Bohlen, Bruce Darnell, Samu Haber oder Mark Forster am Drücker. So ein spannendes Auswahlverfahren gibt es auch vor Ort: Der Leverkusener Kinder und Jugendchor ist aktuell auf der Suche nach neuen Talenten. Wer Spaß am Singen hat und sich intensiv mit seiner Stimme beschäftigen möchte, hat im kommenden Jahr die Gelegenheit, am Talent-Casting teilzunehmen. Es ist am 20. Januar von 10 bis 13 Uhr in den Räumen der Musikschule Leverkusen.

"Das Talent-Casting ist unser Ausgangspunkt, um Kinder und Jugendliche zu fördern, die den Wunsch haben, nicht nur im Chor zu musizieren, sondern auch individuell wahrgenommen zu werden", erläutert Chorleiter Martin te Laak. Er möchte für Kinder eine hohe Qualität bieten, damit sie davon auch profitieren können.

Dafür hat er geballte Kraft im Gepäck: Mit Nicole Jers hat er eine erfahrene Gesangspädagogin an seiner Seite. Die stellvertretende Landeschorleiterin der Sängerjugend NRW leitet unter anderem den Fachbereich Jekiss (Jedem Kind seine Stimme) an der Musikschule Leverkusen. Und mit Mirjam te Laak ist seine eigene Tochter mit an Bord. Die Stimmbildnerin des Aachener Kammerchores und des Philharmonischen Chores Köln ist in der Funktion und als Vocal-Coach im Leverkusener Kinder- und Jugendchor tätig.

"Zum Casting können alle Kinder jeglichen Alters kommen", sagt sie. Schließlich hätte man verschiedene Gruppen: Die Flohkiste (bis drei Jahre), die Chorspatzen (bis fünf Jahre) und der Kinderchor (bis neun Jahre) werden von Nicole Jers geleitet, während die älteren Chorgruppen unter der Leitung von Martin te Laak stehen. Er möchte beim Casting ehrlich mit den Kandidaten umgehen. "Ehrliche Rückmeldung heißt: Hier ist eine Eintrittskarte zur nächsten Chorprobe oder eben auch nicht. Allerdings gehen wir mit den Kindern sehr behutsam um", verspricht er.

Mirjam te Laak ergänzt: "Wenn das Stimmpotenzial vorhanden ist, auch wenn man noch nicht so viel musikalische Bildung hat, hören wir das und freuen uns über neuen Besuch." Das Casting sei hauptsächlich dafür gedacht, dass die Veranlagung zum Singen gefördert würde. Wer nach dem Wettbewerb zum Chor eingeladen wird, darf fünf Proben lang reinschnuppern, ehe er sich entscheidet, regelmäßig zu den Terminen zu kommen.

Wer sich bis zum Casting im Januar über die Arbeit des Chores näher informieren möchte, hat bereits am kommenden Sonntag die Gelegenheit dazu. Denn dann findet in der Christuskirche Wiesdorf (Dönhoffstraße) das Chor-Weihnachtskonzert statt, das unter dem Motto "s(w)ingende Weihnachten" ein lockeres, fröhliches Programm bietet.

Hier kann der begeisterte (Demnächst-)Sänger bereits mit den Chorleitern oder aber auch mit dem Vorstandsvorsitzenden Manfred Dreibholz ins Gespräch kommen. Beginn: 15 Uhr: Eintritt: 15 Euro für Erwachsene, Kinder zahlen sieben Euro.

Weitere Informationen unter www.levkiju.de

(RP)