Leichlingen: Feuerwehr rettet Hund aus Steilhang

Leichlingen: Feuerwehr rettet Hund aus Steilhang

Die Feuerwehr hat am späten Sonntagnachmittag einen Hund von einem Steilhang am Leichlinger Sandberg gerettet. Wie die Feuerwehr am späten Montagabend mitteilte, drohte der Hund, zwölf Meter in die Tiefe zu fallen.

Nach Angaben der Feuerwehr hatte der Hund versucht, einen Hasen zu fangen. Dabei verirrte er sich und landete auf einem Vorsprung an einem Steilhang in etwa zwölf Meter Höhe. Der Besitzer des Hundes merkte, dass das Tier es nicht schaffen würde, den Abhang alleine zu verlassen.

Deshalb rief der Besitzer gegen 17.44 Uhr die Feuerwehr. Zur Befreiung des Hundes rückte der Löschzug 1 aus. Die Rettung des Hundes kam nach Angaben vom Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Thomas Schmitz nur von oben in Frage. "Unten standen Gebäude und Gebüsch im Weg. Wir hatten von oben einfach den besseren Zugang", sagt Schmitz.

  • Dormagen : Welcher Hund gehört welchem Herrchen?

Ein Feuerwehrmann wurde abgeseilt und befreite das Tier aus seiner gefährlichen Lage. Am Fuß des Sandberges gab er das Tier seinem Besitzer zurück. Der Einsatz dauerte rund eine halbe Stunde. "Wir retten öfter mal Tiere, aber an einen vergleichbaren Fall kann ich mich nicht erinnern", sagt Schmitz.

Mehr von RP ONLINE