Langenfeld/Hilden: Ordnungshüter: Man trägt Blau

Langenfeld/Hilden : Ordnungshüter: Man trägt Blau

Die Polizei hat jetzt hellblaue Hemden, die Feuerwehr weiße. Nur die Mitarbeiter des Ordnungsamts dürfen wählen.

Bei den Hemden nähern sich Polizei und Feuerwehr gerade noch mehr an: Eigentlich trägt die Polizei hellblau und die Feuerwehr neuerdings weiß. "Fürs Büro und zum Repräsentieren haben wir weiße Hemden", erklärt Langenfelds stellvertretender Feuerwehrchef Marcus Jagieniak.

Überwiegend blau gewandet: (v.l.) Polizist Wolfgang Busch, Feuerwehrmann Marcus Jagieniak und Ordnungsamtsmitarbeiter Jan Knabe. Foto: Matzerath (3)

Wolfgang Busch, der Hildener Polizeichef, findet das lustig. Zum Repräsentieren haben die Führungskräfte bei uns auch weiße Hemden", erklärt er. "Aber normalerweise sind unsere Hemden hellblau." Auch die Feuerwehr hatte ursprünglich hellblaue Hemden. Das Problem dabei: Immer, wenn die nachbestellt werden, fällt der Blauton etwas anders aus.

Überwiegend blau gewandet: (v.l.) Polizist Wolfgang Busch, Feuerwehrmann Marcus Jagieniak und Ordnungsamtsmitarbeiter Jan Knabe. Foto: Matzerath (3)

Solche Sorgen hat man beim Ordnungsamt in Hilden nicht: Die Mitarbeiter tragen nur - abhängig von der Witterung - einheitliche Jacken, Westen oder T-Shirts. Obwohl jetzt alle blau tragen, sind die Ordnungshüter noch gut voneinander zu unterscheiden. Dafür sorgen nicht zuletzt Schriftzüge wie "Ordnungsamt", "Polizei" oder "Feuerwehr" auf der Dienstkleidung. Hier ist zur Übersicht die kleine Farbenlehre:

Feuerwehr "Unsere Uniformen waren schon immer blau", erklärt der Langenfelder Marcus Jagieniak. "Die Blousons, die wir jetzt tragen, sind viel bequemer als früher die Uniformjacken." Letztere sollen in Langenfeld aber nur zum Repräsentieren benutzt werden und wurden noch gar nicht angeschafft. "Die muss die Stadt bezahlen, und die lässt sich damit Zeit." Es müssen immerhin 150 Feuerwehrleute eingekleidet werden. "Für Einsätze haben wir dunkelblaue Poloshirts. Es kann allerdings vorkommen, dass jemand, der aus dem Büro heraus zum Einsatz gerufen wird, dann im weißen Hemd löschen muss." Zum Glück müssen die Feuerwehrleute nicht selbst waschen.

Polizei Seit August 2012 sind die Uniformen der Polizei in ganz NRW blau. Das Land musste neue Dienstkleidung für 24 Millionen Euro anschaffen. Im Kreis Mettmann wurde das Outfit bereits seit Ende 2007 erprobt. Wolfgang Busch, Hildens Wachleiter, ist froh darüber. Seine blaue Uniform sitzt besser als die alte moosgrüne Jacke und die gelb-braunen Hosen, die in den 70ern entworfen wurden. Auch der Stoff sei angenehmer zu tragen. "Wir bekommen alles gestellt – bis auf die Unterwäsche. Sogar eine Fellmütze mit Ohrenklappen", erklärt Busch.

Ordnungsamt Jan Knabe ist für die Hildener Innenstadt zuständig. Damit man ihn zweifelsfrei erkennt, trägt er entweder eine Jacke in Dunkelblau (mit "Ordnungsamt") oder Weste oder T-Shirt. "Alle zwei Jahre werden wir neu eingekleidet. Waschen müssen wir selbst."

(RP)
Mehr von RP ONLINE