Kreis Mettmann: Konsuln aus ganz NRW zu Besuch auf dem Monberg

Kreis Mettmann : Konsuln aus ganz NRW zu Besuch auf dem Monberg

26 Konsulatsvertreter aus 19 Ländern haben gestern auf Einladung der Industrie- und Handelskammer und des Kreises Mettmann das Wilhelm-Fabry-Museum sowie das Unternehmen 3 M in Hilden besichtigt. Am Abend gab's ein "Get Together" mit hiesigen Unternehmen auf dem Monberg in Monheim. Angekündigt waren neben Bürgermeister Daniel Zimmermann unter anderen IHK-Präsident Präsident Ulrich Lehner, Landrat Thomas Hendele sowie der niederländische Generalkonsul und Doyen des Konsularischen Korps Henk Voskamp.

"Meet the neanderland" lautete der Titel der Diplomaten-Tour durch den Kreis Mettmann. Die weiteste Anreise hatte der indonesische Generalkonsul Damos Dumoli Agusman – er kam aus Frankfurt. "Wir wollen mit unseren Ausflügen Kultur und Wirtschaft im Kreis erlebbar machen", erklärt Gerhard Eschenbaum, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK. "Die meisten kennen zwar Düsseldorf, aber nicht die Städte im Kreis Mettmann." Jeweils zwei Städte besuche man pro Jahr. Monheim und Hilden seien das letzte Mal 2005 dran gewesen. Im Wilhelm-Fabry-Museum erfuhren die Gäste Interessantes über eine "Schuhreform", die der Schweizer Kanton Bern einst unternahm, weil Soldaten wegen verformter Füße nicht marschieren konnten. "Das ist sehr interessant", lobte Rocio Alberdi vom spanischen Generalkonsulat: "Ich trage reformierte Schuhe."

(sug/gut)