Krefeld: Parkhäuser sind billiger

Krefeld : Parkhäuser sind billiger

Innerhalb der vier Wälle sind die Parkgebühren in der City im vergangenen Monat auf Beschluss des Stadtrats um 100 Prozent erhöht worden. So kostet die Stunde an Straßen und auf Parkplätzen jetzt zwei Euro.

Zweck der Erhöhung ist es, diese Stellplatzflächen zu entlasten und die Autofahrer dazu zu bewegen, die Parkhäuser zu nutzen. Tatsächlich sind selbst die teuersten Großgaragen innerhalb der vier Wälle mit 1,50 Euro pro Stunde preiswerter als ein Stellplatz unter freiem Himmel. Peter Gathen betreibt die städtischen Tiefgaragen Theaterplatz, Westwall und Wiedenhofstraße sowie die Schwanenmarkt-Garagen. "Eine verstärkte Nutzung aufgrund der Gebührenerhöhung ist noch nicht spürbar. Dass die Großgaragen billiger sind, ist bei den Autofahrern bisher noch nicht angekommen. Ich bin aber sicher, dass wir in den nächsten Wochen und Monaten deutlich höhere Besucherzahlen verzeichnen werden."

(RP)