Krefeld: Spielhalle am Dießemer Bruch überfallen, Polizei sucht Zeugen

Zeugen gesucht : Täter rauben Krefelder Spielhalle aus und bedrohen Mitarbeiter

Mit vorgehaltener Waffe erbeuteten zwei Räuber am späten Mittwochabend Bargeld aus einer Krefelder Spielhalle. Die Polizei sucht nach den Angreifern und hat eine Personenbeschreibung veröffentlicht.

Die Szene gleicht einem Hollywood-Streifen: Es ist später Mittwochabend, gegen 23.25 Uhr betreten zwei Männer eine Spielothek am Dießemer Bruch und bedrohen die Mitarbeiterin mit einer Waffe. Sie fordern das Geld aus den Kassen, leeren sie schließlich selbst und stopfen das Bargeld in einen schwarzen Stoffbeutel. Dann ergreifen beide unerkannt die Flucht.

Der Schrecken bei der Mitarbeiterin, die zu diesem Zeitpunkt alleine in der Spielhalle ist, ist groß, doch sie bleibt glücklicherweise unverletzt und alarmiert die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung bleibt bis zum Morgen ohne Erfolg.

Nun suchen die Ermittler nach Zeugen, die Mitarbeiterin konnte ihnen eine Beschreibung für beide Angreifer liefern:

Der Mann, der die Kasse geleert hat, ist etwa 180 bis 185cm groß und von schlanker Statur. Zum Tatzeitpunkt war er dunkel gekleidet. Er trug eine schwarze Sturmhaube sowie eine dunkle Kapuze. Es könnte sein, dass der Mann Handschuhe trug.

  • Krefeld : Bewaffnete und maskierte Männer überfallen Spielhalle
  • Ostbevern : Räuber bedroht Verkäuferin mit Waffe und entkommt mit Bargeld
  • Leverkusen : Räuber überfallen Tankstelle und Spielhalle

Der andere Täter ist 165-170cm groß und ebenfalls von schlanker Statur. Er trug eine graue Sturmhaube. Zudem war er heller gekleidet als sein Mittäter. Beide Männer sprachen akzentfreies Deutsch.

Hinweise nimmt die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 / 634-0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de entgegen.

(cbo)