Andrea Berg besucht das Stups-Kinderzentrum Krefeld

Krefeld: Andrea Berg besucht das Stups-Kinderzentrum

Gestern kam die Sängerin Andrea Berg nach Krefeld zum Adventssingen und machte auch Halt im Hospiz.

Er gehört schon zur Tradition, der Besuch der Schlagersängerin Andrea Berg in ihrer Heimatstadt. Einen Stopp machte sie gestern im Stups-Kinderzentrum; danach ging es weiter ins Hospiz. Fröhlich und laut war die Adventsfeier - die Kinder hatten Lieder und Gedichte für die berühmte Besucherin mit den roten Haaren vorbereitet, und es gab selbst gebackene Kekse für die Sängerin. Sie unterstützt das Stups-Kinderzentrum der DRK-Schwesternschaft schon seit der Entstehung, hatte gestern den Nikolaus mitgebracht und überzeugte sich von den vielen Neuerungen im Zentrum. Gemeinsam mit Karin Meincke, der Oberin der Krefelder Schwesternschaft, nahm die Sängerin bei ihrer Stippvisite zwei Spenden entgegen - von Klaus Abbelen, dem Vorsitzenden des Vereins "die Wiege", gab es 25 000 Euro. Außerdem überreichte Theo Wirtz (Wahlkreis Königshof der CDU) eine Privatspende in Höhe von 2000 Euro.

Danach ging es für die Prominente aus Kleinaspach weiter ins Hospiz am Blumenplatz, das sie ebenfalls seit Jahren betreut. In der Hospiz-Kapelle hatten Regine Zweifel und Beatrix Brägelmann eine Adventsfeier organisiert.

(RP)