Köln: Apotheken-Angestellte wird nach Diebstahl festgenommen

Im Wert von 62.000 Euro: Kölner Apotheken-Angestellte soll massenweise Potenzmittel gestohlen haben

Eine pharmazeutische Angestellte soll in Köln Testosteronpräparate und Potenzmittel im Wert von 62.000 Euro gestohlen. Die 23-Jährige wurde auf frischer Tat ertappt.

Kriminalpolizisten haben am Dienstag eine pharmazeutische Angestellte beim Diebstahl von Testosteron in Köln auf frischer Tat ertappt. Der 23-Jährigen wird zur Last gelegt, über einen Zeitraum von einem Jahr Testosteronpräparate und Potenzmittel im Wert von 62.000 Euro unberechtigt für eine Südstadt-Apotheke bestellt und dann gestohlen zu haben.

Dem Inhaber (46) fielen bereits im Januar 2018 Unregelmäßigkeiten bei den Bestellungen auf. Immer wieder wurden Testosteronpräparate und Potenzmittel geordert und nach Versand an die Apotheke beim Großhändler wieder storniert. Der Apotheker konnte die Bestellungen keinem Mitarbeiter zuordnen und schaltete die Polizei ein.

  • Düsseldorf : Mehrfacher Ladendieb auf frischer Tat ertappt

Nach einer weiteren stornierten Order standen die Kriminalbeamten bereit. Als die 23-jährige Tatverdächtige mit einer Tüte die Apotheke verließ, griffen die Beamten zu und stellten die angeblich nicht gelieferten Testosteronpräparate sicher. Bei der Durchsuchung ihres Spinds fanden die Polizisten zusätzlich 3000 Euro Bargeld. Die 23-Jährige hat in einer ersten Vernehmung geschwiegen, die Ermittlungen dauern an.

(hsr)
Mehr von RP ONLINE