1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Neue Außenanlagen für Kita Geranienstraße

Kaarst : Neue Außenanlagen für Kita Geranienstraße

72 550 Euro stehen für die umfangreichen Arbeiten zur Verfügung, die Mittel wurden freigegeben.

Die Außengelände etlicher Kindertagesstätten sind durch Anbauten für die Unterbringung von Kindern unter drei Jahren geschrumpft. Sie bieten für diese Kinder auch keine Spielangebote. Ein weiteres Problem ist die Feinstaubbelastung, resultierend aus den großen, alten Sandflächen. Auf die Stadt werden in den nächsten Jahren Kosten zukommen, um diese Defizite zu beseitigen. In der zweiten Jahreshälfte soll der Außenspielbereich der Kita Geranienweg angepackt werden.

Der Jugendhilfeausschuss beschloss jetzt die Freigabe der Mittel, die bislang mit einem Sperrvermerk versehen waren. 72 550 Euro stehen für die umfangreichen Arbeiten zur Verfügung. Wer die Beschreibung des Außengeländes liest, meint, es sei von einer trostlosen Wüste die Rede. Ein Auszug.

"Das Außengelände der Kita besteht nur noch aus Sandflächen und trockener, betonharter Erde. In der warmen und trockenen Jahreszeit besteht dadurch regelmäßig die Gefahr einer hohen Feinstaubbelastung für Kinder und Mitarbeiter. Darüber hinaus sind auf dem Gelände überall Wurzeln und Stümpfe, die Stolpergefahren darstellen."

Kein Wunder, dass die Kita-Leiterin Astrid Werle froh ist, dass diese trostlose Wüstenlandschaft bald der Vergangenheit angehören wird, zumal von Spielgeräten kaum noch etwas zu sehen ist. "Die vorhandenen Pflanzen sind nicht kindgerecht, für die Nestgruppe gibt es draußen keinerlei Angebote, die Gestaltung des Geländes stammt aus dem Jahre 1975", klagte die Leiterin.

"Besteht die Gefahr einer Feinstaubbelastung auch in den Außenbereichen anderer Kindergärten?", wollte Christian Horn (CDU) wissen. Jugendamtsleiterin Ute Schnur bejahte allerdings nur diese Frage indirekt, indem sie sagte: "Wir werden das bei allen Kitas sukzessive angehen müssen." Sie kündigte an, in der August-Sitzung des Jugendhilfeausschusses die nächste Kindertagesstätte vorzustellen, deren Außenbereich "angepackt werden muss".

(barni)