1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Ein spanisches Musikfestival auf dem Tuppenhof in Vorst

Kaarst : Ein spanisches Musikfestival auf dem Tuppenhof in Vorst

Die Musik liegt Anna Goernemann im Blut. Das besondere Gefühl für spanische und lateinamerikanische Rhythmen hat ihr der auf der iberischen Halbinsel geborene Vater vererbt. Diese beiden Leidenschaften gemeinsam einmal auszudrücken können, ist deshalb auch ein lange gehegter Wunsch gewesen, den sich die junge Musikerin jetzt erfüllt. Am 7. Juni veranstaltet sie mit großer Band im Tuppenhof ein spanisches Festival.

Der Abend bietet einen Stil-Mix aus spanischsprachigem Rock, Pop, Reggae, Jazz und Ska. Auf dem Programm mit insgesamt 25 Liedern stehen traditionelle Werke wie "Guantanamera" zusammen mit Hits von Santana, Heroes del Silencio und aus dem Buena Vista Social Club bis hin zu zeitgenössischen Weltmusikern wie Manu Chao. Für die Veranstaltung hat sich Anna Goernemann eigens eine 13-köpfige Band aus Musikern der Gruppen "Betrayers of Babylon" und "Scruffyheads" sowie aus der Musikschule von Mark Koll inklusive ihrem Leiter zusammengestellt. Die Band ist nicht nur generationenübergreifend, sondern auch multikulturell bestückt, unter anderem mit einem Musiker aus Uruguay.

Anna Goernemann selbst wird eine von drei Sängern sein und den Abend moderieren. "Es soll nicht nur ein Konzert sein, sondern eine kulturelle Veranstaltung für junge Leute und andere Interessierte. Darum werde ich zu vielen Songs auch etwas erzählen", sagt sie. Darüber hinaus wird es einen Imbiss mit spanischen und lateinamerikanischen Spezialitäten geben und eine Fotoausstellung von Swinde Wiederhold über ihre Fahrradreise durch ganz Südamerika.

Die beteiligten Musiker mussten in den vergangenen Wochen ein straffes Probenprogramm bewältigen, denn Initiatorin Anna Goernemann ist erst vor kurzem von einem Aufenthalt in Chile zurückgekehrt. Dort verbrachte sie einige Monate im Rahmen ihres Lehramtsstudiums für Geografie und Spanisch. Das Musikfestival auf dem Tuppenhof, Rottes 27, beginnt am Sonntag, 7. Juni, um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet 7,50 Euro, Schüler und Studenten zahlen fünf Euro; Kartenvorverkauf in der Musikschule Kaarst von Mark Koll und im Weinhandel "Le Bordelais", Rottes 47.

(stef)