1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Zehnjähriger fährt Auto der Tante

Hilden : Zehnjähriger fährt Auto der Tante

Ein Zehnjähriger hat am Samstag, 10. September, einen unbeobachteten Moment genutzt und ist mit dem Auto seiner Tante losgefahren. Die 23-jährige Frau hatte die Autoschlüssel stecken lassen, während sie einen Bekannten abholte. Der Junge sollte im Auto warten.

Die Düsseldorferin stellte ihren Opel Corsa gegen 23 Uhr auf dem Parkplatz der Gaststätte "12 Apostel" an der Elberfelder Straße ab. Die Schlüssel ließ sie stecken. Im Fahrzeug befanden sich zu diesem Zeitpunkt ihr 16-jähriger Neffe auf dem Beifahrersitz und ihr zehnjähriger Neffe auf dem Rücksitz.

Kaum hatte die Tante den Pkw verlassen, kletterte der Zehnjährige über die Rückenlehne auf den Fahrersitz und startete das Fahrzeug, dass sich sofort in Bewegung setzte. Durch einen schnellen Griff ins Lenkrad konnte der 16-jährige gerade noch verhindern, dass ein geparktes Auto gerammt wurde.

Er rief seinem Cousin immer wieder zu, er solle sofort bremsen. Der Kleine wusste aber nicht wie und steuerte geradewegs auf einen geparkten VW-Eos zu. Im letzten Moment konnte der 16-jährige erneut das Lenkrad herumreißen, so dass der VW nicht frontal gerammt, sondern "nur" an der Beifahrertür touchiert wurde.

Danach krachte der Corsa in den Grünstreifen und kam im dortigen Gesträuch zum Stillstand, wobei die Front und der Unterboden des Corsa beschädigt wurden. Bei dem Unfall gab es keine Verletzten. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 3.000 Euro.