Haan: Ratsherr sammelt Spenden für Karl-August-Jung-Platz

Haan: Ratsherr sammelt Spenden für Karl-August-Jung-Platz

CDU-Ratsherr Professor Dr. Edwin Bölke hat ein neues Ziel. Er möchte mit dem Bauhof mehr als 15 Bäume pflanzen und die Bismarckstraße neu gestalten. Außerdem sollen einige der teilweise wild gewachsenen Gehölze um das Ehrenmals am Karl-August-Jung-Platz beseitigt und der Bereich, orientiert an historischen Fotografien, aufgewertet werden. „Für diese doch sehr aufwendigen Maßnahmen sind wir auf jede Spende angewiesen“, schreibt Bölke in einem Brief an die Anwohner, die schon in der Vergangenheit mit Spenden bei der Gestaltung der Grünfläche mitgeholfen haben.

Außerdem sollen auf einer Freifläche im Bereich der Bismarckstraße 30.000 Narzissen und Tulpen gesetzt werden, wie das im vorigen Jahr schon auf dem Karl-August-Jung-Platz geschah.

Die Arbeiten sind mit dem Betriebshofleiter der Stadt Haan ,David Sbrzesny, und dem Gartenmeister Peter Kannemann schon besprochen. Vor einigen Jahren hatte eine erste Pflanzaktion auf dem Karl-August-Jung-Platz für Irritationen geführt. In der Folge war die Initiative für den Bürgergarten am Windhövelplatz gegründet worden, der einen weiteren Innenstadt-Teil begrünt.