1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Schlossbad: Das Lehrbecken ist gesperrt

Grevenbroich : Schlossbad: Das Lehrbecken ist gesperrt

Das Hallenbad am Alten Schloss bleibt bis einschließlich Dienstag geschlossen. Der Grund: Reparatur- und Wartunsgarbeiten. Gestern Mittag, nach dem Ende der Öffnungszeit, rückten die Handwerker an. "Auf dem Hubboden im Schwimmbecken haben sich mehrere Fliesen gelöst, sind zum Teil gerissen. Es besteht Verletzungsgefahr – wir müssen sie erneuern", erläutert Rainer Baumgardt, Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe Grevenbroich (WGV). Der Wasserspiegel wird für die Reparatur so weit abgesenkt, dass der Hubboden herausragt. Ab Mittwoch steht das Becken wieder zur Verfügung, allerdings entfällt das Warmbaden.

Länger dauern die Wartungsarbeiten am Lehrschwimmbecken nebenan. Die Fugen müssen erneuert werden. Dafür muss das Wasser komplett herausgelassen werden", so Baumgardt. Bei der Wartung im Sommer sei diese Arbeit nicht möglich gewesen: "Wir hätten die Rutsche sperren müssen". Die obere blaue Röhrenrutsche endet im Lehrbecken, von dieser Etage geht's auf der gelben Rutsche ins Freibad.

Voraussichtlich am Freitag, 3. Februar, kann auch das Lehrschwimmbecken wieder genutzt werden. Der Schwimmunterricht soll bis dahin nicht ausfallen. "Er wird ins Schwimmbecken verlegt, dort wird der Hubboden ganz nach oben gefahren."

Info Öffnungszeiten und Änderungen sind auf der Homepage www.schlossbad.de zu finden.

(NGZ)