Erkrath: Räuber bedroht Verkäuferin mit Messer

Erkrath : Räuber bedroht Verkäuferin mit Messer

Die Polizei sucht den Mann, der in Erkrath größere Mengen Bargeld erbeutet hat.

Ein bislang unbekannter Mann hat am Mittwoch kurz vor Ladenschluss einen Erkrather Verbrauchermarkt an der Kreuzstraße überfallen. Wie die Polizei gestern mitteilte, betrat gegen 18.50 Uhr ein Mann den Verkaufsraum des Geschäftes. Er bedrohte die 34-jährige Mitarbeiterin mit einem Messer und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen. Als sie seiner Aufforderung nachkam, griff der Unbekannte in die Kasse und entnahm die vorhandenen Bargeldscheine in bislang unbekannter Höhe. Der Mann flüchtete daraufhin aus dem Geschäft und lief in Richtung Neanderstraße.

Die Polizei wurde umgehend alarmiert, konnte den Räuber aber nicht festnehmen. Er war auf und davon.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 1,70 Meter groß, schlanke Figur, kurze dunkle Haare. Er trug einen Drei-Tage-Bart. Der Mann hat ein schmales Gesicht und eine große Nase. Laut Zeugenaussagen hat der Räuber ein südosteuropäisches Aussehen. Er war bekleidet mit einer blauen Winterjacke und blauen Jeans. Er trug ein dunkelblaues Halstuch, mit der er die halbe Gesichtshälfte bedeckt hatte. Bewaffnet war der Mann mit einem blauen Küchenmesser. Er sprach Deutsch mit Akzent. Bisher liegen der Erkrather Polizei noch keine konkreten Hinweise auf den Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Erkrath, Telefon: 02104/ 9480-6450, jederzeit entgegen.

(cz)
Mehr von RP ONLINE