1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Hückelhoven: Was ist Sucht, welche Hilfsmöglichkeiten gibt es?

Hückelhoven : Was ist Sucht, welche Hilfsmöglichkeiten gibt es?

Der Integrations- und Bildungsverein (VIKZ Gemeinde) veranstaltete im Osterferienprogramm in Kooperation mit der Kreispolizei Heinsberg und Polizeihauptkommissar Jürgen Heitzer vom Kommissariat Vorbeugung ein Angebot für Jungen zum Thema Drogen-/Suchtprävention. Im Mittelpunkt stand die Prävention süchtigen Verhaltens. Dies betrifft den Umgang mit verschiedenen Suchtmitteln wie Alkohol, Zigaretten und Drogen.

Der Integrations- und Bildungsverein (VIKZ Gemeinde) veranstaltete im Osterferienprogramm in Kooperation mit der Kreispolizei Heinsberg und Polizeihauptkommissar Jürgen Heitzer vom Kommissariat Vorbeugung ein Angebot für Jungen zum Thema Drogen-/Suchtprävention. Im Mittelpunkt stand die Prävention süchtigen Verhaltens. Dies betrifft den Umgang mit verschiedenen Suchtmitteln wie Alkohol, Zigaretten und Drogen.

Das Jugendalter kann allgemein als Phase der Identitätsfindung und Ablösung vom Elternhaus angesehen werden. Eng damit verbunden sind das Austesten von Grenzen und eine tendenziell größere Bereitschaft zu riskantem oder sozial abweichendem Verhalten. "Gerade unter Stress, wenn vieles nicht läuft, wie man will, beginnt der oft fatale Einstieg in den Drogenkonsum oder andere Suchtmittel. Oft lässt sich nicht abschätzen, wann man in die Abhängigkeit gerät. Sucht ist ein stetig voranschreitender Prozess, der oft ganz harmlos anfängt", schreibt dazu Mehmet Yilmaz, Öffentlichkeitsreferent der VIKZ-Gemeinde. Mit den Jungen wurde besprochen: Welche Süchte kennen wir? Wovon können Menschen abhängig werden? Was ist Sucht, wie entsteht sie, wie kann man sie erkennen? Gibt es Hinweise? Und: "Hilfe bei Sucht. Was kann ich tun als Jugendlicher, welche Hilfemöglichkeiten gibt es?"

(RP)