Ehrensache: Ein Ausflug als Dankeschön

Ehrensache: Ein Ausflug als Dankeschön

Emmerich hat viel zu bieten. Das wissen die Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung und freuen sich darauf, wenn es heißt: Der Betriebsausflug steht an. Einmal im Jahr werden die Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung und auch die vielen Ehrenamtlichen es infoCenters eingeladen zu einem Ausflug, dessen Programm geheim bleibt, der aber die Entdeckung vieler neuer Seiten Emmerichs verspricht.

Emmerich hat viel zu bieten. Das wissen die Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung und freuen sich darauf, wenn es heißt: Der Betriebsausflug steht an. Einmal im Jahr werden die Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung und auch die vielen Ehrenamtlichen es infoCenters eingeladen zu einem Ausflug, dessen Programm geheim bleibt, der aber die Entdeckung vieler neuer Seiten Emmerichs verspricht.

Das Team um Wirtschaftsförderer Johannes Diks und Tourismus-Chefin Dr. Manon Loock-Braun traf sich am vergangenen Mittwoch am infoCenterEmmerich. Zu Fuß ging es zunächst in die Nachbarschaft zur neuen Pilgerherberge der Familie Pickers. Monika Wirtz erklärte die Herberge mit dem wunderbaren Blick auf den Rhein und die Vorgehensweise bei Pilgerankünften. Danach ging es zur ältesten Kaffeeröstmanufaktur Deutschlands "Lensing & van Gülpen". Juniorchef Lutz Reinhard- van Gülpen empfing die interessierte Gruppe. Besonders interessant fanden die Teilnehmer die Röstvorführung und auch die Verkostung unterschiedlicher Kaffeesorten.

Danach ging es weiter zum Brink. Die Gruppe warf einen Blick in die neuen Räumlichkeiten des Jugend-Cafés, um sich anschließend in der Mensa der Gesamtschule zu treffen. Schulleiterin Christiane Feldmann erläuterte die Schulform und die Handhabung der Mensa. Das Abendessen wurde in der Mensa beim "Hauskoch" eingenommen, anschließend klang der Ausflug gesellig aus.

(RP)