1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Lokalsport: SVV meldet sich zurück im Aufstiegsrennen

Lokalsport : SVV meldet sich zurück im Aufstiegsrennen

Fußball: Der Bezirksligist dreht das Spiel beim GSV Geldern und setzt sich noch mit 3:2 durch.

Der SV Vrasselt hat das Siegen doch noch nicht verlernt und meldet sich zum Start der heißen Saisonphase zurück im Aufstiegsrennen. Mit einem wahren Kraftakt beim GSV Geldern holte die Mannschaft von Trainer Sascha Brouwer mit dem 3:2 (1:2) wieder einmal drei Punkte, nachdem die Elf in den drei Begegnungen zuvor wichtige Zähler im Kampf um die Tabellenspitze verspielt hatte. Von den beiden Abstiegskandidaten Pfalzdorf (1:1) und Hö.-Nie. II (3:3) sowie dem FC Kleve II hatte sich der SVV nur unentschieden getrennt.

Die Gastgeber erwischten gestern unter Flutlicht zunächst den besseren Start. Nach 20 Minuten hatte Geldern bereits zwei Tore vorgelegt, weil der SVV die Treffer des ehemaligen Oberliga-Stürmers Thomas Pütters (12.) und von Kai Rietz (21.) nicht verhindern konnte. Es sah schon wieder danach aus, als würde sich die Vrasselter Negativserie auch bei der GSV-Mannschaft aus dem Tabellenmittelfeld fortsetzen.

Wichtig für den zuletzt kriselnden SV Vrasselt, bei dem Coach Brouwer vor der Partie bei allen Sorgen jedoch die Ruhe bewahrt hatte, war, dass für die Aufholjagd das Anschlusstor noch vor der Halbzeitpause fiel. Gerrit Eul (33.) sorgte mit seinem siebten Saisontor für das 1:2. In der zweiten Halbzeit gelang den Gästen dann der schnelle Ausgleich. Das 2:2 markierte Marco Buscher (51.). Bis die Vrasselter das Spiel dann endgültig gedreht hatten, dauerte es bis zur 77. Minute. Trainer Sascha Brouwer durfte an der Seitenlinie den siegbringenden Treffer von Benjamin van Niersen bejubeln.

In der Schlussphase verteidigte der SVV die Führung und brachte das Ergebnis über die Zeit. Eul, Marco Buscher und der eingewechselte Niklas Weyenberg sahen in hektischen Minuten am Ende noch die Gelbe Karte, doch die drei Punkte gingen mit nach Vrasselt.

Weil Spitzenreiter SV Scherpenberg das Top-Spiel gegen Fichte Lintfort 3:0 gewann, übernahm der SVV wieder den zweiten Tabellenplatz. Der Rückstand auf den Ersten beträgt nur einen Punkt.

SV Vrasselt: Zwiekhorst - Offergeld, Janßen, Taskiran, van Niersen, Derksen, Wirtz (63. Rütjes), Eul, Buscher (90. Weyenberg), Wardthuysen (75. Hoffmann), Geurtsen.

(RP)