Emmerich: Schilder-Streich am neuen Autobahnzubringer

Emmerich: Schilder-Streich am neuen Autobahnzubringer

Keine Hinweise auf "Emmerich-Ost". Verwirrende Angaben für Lkw. Behörde lässt bereits zwei Monate verstreichen.

RP-Leser Udo Tepass kann es nicht begreifen: "Da gibt es seit ein paar Wochen den neuen Autobahnanschluss Emmerich-Ost - und dann sieht es auf dem Schild so aus, als dürften da überhaupt keine Lastwagen fahren."

Was den Emmericher Ratsherren auf die Palme bringt, ist ein Verkehrsschild auf der Weseler Straße, das tatsächlich verwirrend ist. Und so dort eigentlich überhaupt nicht stehen dürfte.

Wer sich als ein ortsunkundiger Autofahrer nämlich dem Verkehrsschild nähert, wird auf seinem Weg zur Autobahn geradeaus geschickt. Das ist zwar nicht falsch, weil er dann am alten Autobahnzubringer auf der B 220 landet. Aber er hätte genauso gut auch nach wenigen Metern rechts abbiegen können auf die Netterdensche Straße. Dann wäre er auf dem neuen Weg in Richtung A 3 gewesen.

Noch verwirrender wird die Sache aber aus Sicht eines Lastwagenfahrers. Sollte dieser sich ebenfalls in Emmerich nicht auskennen, würde auch er geradeaus in Richtung alter Zubringer gelenkt und den neuen Autobahnanschluss verfehlen.

Und mehr noch: Er würde unter gar keinen Umständen rechts in Richtung neuer Autobahnzubringer abbiegen, weil ihm das Schild nämlich signalisiert, dass der Weg für ihn versperrt ist. Und das macht die Sache komplett verrückt. Denn der neue Autobahnzubringer ist ja ursprünglich besonders für den Lastwagenverkehr gebaut worden, damit neue Gewerbegebiet besonders gut an die A 3 angebunden ist.

Die somit falsche Beschilderung ist bei den Behörden sehr wohl bekannt. Aber obwohl der neue Autobahnanschluss bereits seit zwei Monaten in Betrieb ist, hat sich noch nichts geändert. Und mehr als das. Das Problem ist bekannt, aber es wird von den Behörden einfach nicht gelöst.

So versicherte Gregor Hürter, der Sprecher von Straßen NRW ist, vor einem Monat schon: "Die Schilder werden im Januar ausgetauscht."

Aber einen Monat nach dieser Aussage hat sich immer noch nichts getan.

(ha)