Duisburg: Firma Krohne fördert Kunst

Unternehmenskultur im Kunstverein: Kunstförderung im großen Stil

„Für immer Blau“ heißt das Motto einer Verbundausstellung. Im Duisburger Kunstverein, in der „Villa Waldsteige“ sowie in Berlin werden Werke von Künstlern präsentiert, die mit der Sammlung des Unternehmens Krohne verbunden sind.

Schon seit Jahren fördert die Ludwig Krohne GmbH & Co. KG, der international tätige Hersteller von Prozesstechnik mit Sitz in Duissern, kulturelle Aktivitäten. Meist geschieht das im Verborgenen. Seit einiger Zeit tritt das Unternehmen kulturell etwas stärker ins Licht der Öffentlichkeit. Zuletzt als Sponsor des großartigen und publikumswirksamen Freiluftkonzerts der Duisburger Philharmoniker an und auf der Wedau.

Was bislang in Duisburg wenig bekannt war, ist die Tatsache, dass Krohne-Messtechik, mit Michael Rademacher-Dubbick als Geschäftsführender Gesellschafter in Verbund mit seinem Zwillingsbruder Kristian Dubbick, große Kunstsammler sind. Kristian Dubbick als Verantwortlicher dieser Sammlung schätzt, dass diese Sammlung rund 3000 höchst unterschiedlicher Werke zählt.

Der Grundstock für diese gewaltige Kunstsammlung wurde vom vor zwei Jahren verstorbenen Vater der Zwillingsbrüder gelegt. Der war eigentlich Maler, doch legte er die aktive Kunsttätigkeit beiseite, als er nach dem Krieg die Geschäftsführung der Firma übernahm. Fortan malte er berufsmäßig nicht mehr selber, sondern sammelte Kunst. Nicht irgendwelche, sondern ausschließlich Werke von Künstlern, die er persönlich kannte.

Diese Tradition wird von seinen Söhnen, insbesondere von Kristian Dubbick der allerdings, wie man gestern beim Pressegespräch erleben konnte, auf höchst sympathische Weise von seinem Bruder unterstützt wird, fortgeführt. Nach wie vor werden von der Firma oder der Familienstiftung fast ausschließlich Werke von Künstlern gekauft, mit denen man persönlich bekannt ist. Michael Rademacher-Dubbick verriet gestern beim Pressegespräch, dass das Unternehmen rund 50.000 Euro im Jahr für Kunstankäufe in diesem Sinne reserviert.

  • Duisburg : Krohne Messtechnik für Engagement ausgezeichnet

Die Werke der Krohne-Sammlung hängen übrigens nicht bei den Chefs zu Hause, sondern in den verschiedenen Niederlassungen des Unternehmens im In- und Ausland, so dass sie von den Mitarbeitern angeschaut werden können. Eine Tradition bei Krohne-Messtechnik ist, dass sich Mitarbeiter, die in den Ruhestand gehen, ein Werk als Geschenk aussuchen dürfen.

Nun haben sich die Brüder Rademacher-Dubbick etwas Besonderes einfallen lassen: Im Kunstverein Duisburg am Weidenweg 10 wird ab dem heutigen Samstag eine Auswahl von Werken bildender Künstler gezeigt, die in der Kunstsammlung Krohne vertreten sind. Wohlgemerkt: Es werden keine Arbeiten aus der Sammlung abgehängt, vielmehr bekommen die Künstler die Möglichkeit, ganz neue Werke zu zeigen, die bislang noch nicht verkauft wurden.

Die Ausstellung im Kunstverein Weidenweg, wo am Freitag auch die Pressekonferenz stattfand, wird am heutigen Samstag um 12 Uhr eröffnet. Dreieinhalb Stunden später, um 15.30 Uhr, öffnet eine weitere Ausstellung mit „Krohne-Künstlern“ in der Villa Waldsteige, Waldsteige 14. Die Villa Waldsteige am Kaiserberg in Duissern ist das ehemalige Elternhaus der Eigentümerfamilie, das heute vom Unternehmen anderweitig genutzt wird. In der Villa Waldsteige wird gegen 17 Uhr die renommierte Sängerin Alexandra von der Weth gastieren.

Eine dritte Ausstellung mit „Krohne-Künstlern“ wird darüber hinaus am 20. September in der Berliner Galerie „Schlachthaus.fresh&art“ eröffnet. Das gemeinsame Motto aller drei Ausstellungen heißt „Für immer Blau“, eine Anspielung auf die Erkennungsfarbe des Unternehmens Krohne.

Mehr von RP ONLINE