1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Unbekannte stehlen trotz Alarm zwei Sakralgefäße aus der Düsseldorfer Lambertus-Basilika

Dreister Diebstahl : Kirchenschatz in St. Lambertus geplündert

Diebe ignorierten den Alarm. Sie stahlen ein Weihrauchfass sowie ein Schiffchen aus Silber. Die Gemeinde hofft nun auf die Mithilfe aufmerksamer Passanten oder möglicherweise kontaktierter Antiquitätenhändler.

Der Diebstahl eines Weihrauchfasses und eines dazu gehörigen Schiffchens sorgt für Beklommenheit in der katholischen Lambertus-Gemeinde. Während der regulären Öffnungszeiten der Basilika hatten sich unbekannte Täter hinter den Altar begeben und die beiden auf einem Ständer befindlichen, aus Silber gefertigten Sakralgefäße entwendet. „Obwohl dort ein Schild hängt, dass der Bereich durch eine Alarmanlage gesichert wird“, sagt Pfarrer Joachim Decker. Den materiellen Wert schätzt der Seelsorger auf mehrere Tausend Euro, der Verlust berühre ihn und die Gemeinde aber weit darüber hinaus. „Beides kommt seit etwa 100 Jahren bei Hochämtern und vielen Messen zum Einsatz, es gibt also eine lange Tradition“, sagt Decker.

Der Diebstahl geschah bereits am Samstag, 26. Oktober, gegen 15.15 Uhr. Da die Suche nach den Tätern bislang ergebnislos blieb, hofft die Gemeinde nun auf die Mithilfe aufmerksamer Passanten oder von Antiquitäten-Händlern, denen die beiden Stücke angeboten wurden. „Die Diebe müssen die Basilika fluchtartig verlassen haben, da der Alarm sofort auslöste“, sagt Decker, der nun auf Hinweise an die Pfarre und die Polizei hofft.