Unterbilk: Wo Kinder in Not Hilfe finden

Unterbilk: Wo Kinder in Not Hilfe finden

Sieben Händler in Unterbilk beteiligen sich am Notinsel-Projekt.

Die Gefahren für Kinder und Jugendliche auf dem Spielplatz, in der Schule oder auf dem Weg nach Hause können vielfältig sein. Bedrohung durch gewaltbereite Jugendliche, Handydiebstahl und Mobbing oder auch nur ein leerer Akku oder ein aufgeschrammtes Knie - was immer sie in eine Notlage bringt: In einer der sieben neuen "Notinseln" in Unterbilk wird ihnen geholfen.

Dafür gibt es einen genauen Handlungskatalog,, der vorsieht, Eltern, Kindergarten, Schule, Bezirkssozialdienst oder auch Polizei zu kontaktieren. Am wichtigsten ist aber, dass die Kinder wissen, wo sie sich außerhalb der familiären Wohlfühlzone Hilfe holen können.

  • Unterbilk : Neue Werbegemeinschaft für Unterbilk
  • Verkaufsoffene Sonntage in Düsseldorf : Händler an der Lorettostraße sind wütend

"Ich habe das Projekt in Wersten kennengelernt und mich gefragt, warum gibt es das nicht in Unterbilk?", erzählt Doris Greinert. Also erkundigte sich die Leiterin der Provinzial-Geschäftsstelle, bekam den Kontakt zur Industrie- und Handelskammer, die Projektträgerin für Düsseldorf ist, holte die Bilker Heimatfreunde ins Boot, lief von Geschäft zu Geschäft und warb für die "Notinseln". Der Notinsel-Aufkleber im Schaufenster oder an der Tür reicht manchmal nicht, hilft aber bei der Orientierung. "Wir haben Kontakte zu Kindergärten und Schulen", sagt Greinert, die außerdem eine Info-Veranstaltung organisieren und Flyer verteilen will.

Die Notinseln in Unterbilk Provinzial Geschäftsstelle, Neusser Straße 82; Ferber Bestattungen, Lorettostraße 58; Chocolaterie bittersüß & edelweiß, Lorettostraße 41; Blumen Hecker, Lorettostraße 39; smow Düsseldorf, Lorettostraße 28; Stadtbäckerei, Lorettostraße 14; Steffens Heimbau Wohnungsgesellschaft, Neusser Straße 31; Onur Esen Feinkost, Bilker Allee 44

(RP)