Garath : Mitglieder für neuen Garather Beirat gesucht

Viele Bürger engagieren sich schon heute für Garath, um das gesellschaftliche Leben in diesem Stadtteil zu verbessern und zu fördern. Aktiv einbringen können sich Interessierte nun über einen Verfügungsfonds, den die Stadt im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt Garath 2.0“ jetzt einrichtet.

Bürgerprojekte sollen dabei finanziell unterstützt werden. Bürgergetragene Projekte können zum Beispiel Veranstaltungen und Aktivitäten in den Bereichen Kultur, Nachbarschaftshilfe, Gesundheitsförderung, Schule, Sport und im Rahmen des internationalen Austausches und Miteinanders sein. Aber auch Maßnahmen zur Aufwertung des Stadtbildes, wie zum Beispiel die Gestaltung von kleinen Plätzen mit Verweilcharakter oder Kunst im öffentlichen Raum sind zuschussfähig. Pro Maßnahme stehen bis zu 4000 Euro zur Verfügung, jährlich können insgesamt Projekte bis zu einem finanziellen Umfang von 50.000 Euro gefördert werden. Die Kosten werden zu 60 Prozent gefördert durch das Städtebauförderprogramm Soziale Stadt von Bund und Land NRW, 40 Prozent finanziert die Stadt Düsseldorf. Ob eine Maßnahme realisierbar und förderfähig ist, wird im Beirat für den Verfügungsfonds beraten.

Damit die Gelder-Verteilung auch bald losgehen kann, ruft die Stadt nun interessierte Bürger sowie Vertreter lokaler Einrichtungen und Initiativen auf, sich als Mitglied für den Beirat zum Verfügungsfonds zu bewerben. Der Beirat setzt sich aus vier Vertretern lokaler Einrichtungen oder Initiativen sowie fünf Bewohnern aus Garath und Vertretern der Verwaltung zusammen. Der Beirat tagt zirka alle zwei Monate am frühen Abend.

Eine formlose Bewerbung mit Angaben zur Person und Anschrift können Interessierte bis zum Freitag, 19. Oktober, bei der Bezirksverwaltungsstelle Garath abgeben. „Eine kurze Beschreibung, welchen Bezug man zu Garath hat und welche Motivation man hat, um als Mitglied des Beirats zu agieren, ist ausreichend“, erläutert der Leiter der Bezirksverwaltungsstelle Garath, Uwe Sandt. „Wir freuen uns über zahlreiche Bewerbungen.“ Bei mehr als vier Bewerbern in Bezug auf die Vertreter lokaler Einrichtungen und mehr als fünf Bewerbern für die Bewohner des Stadtteils entscheidet laut Stadt das Los. Der Termin für die konstituierende Sitzung und damit der Startschuss für die Bewerbung um Fördermittel wird noch bekannt gegeben.

Die Adresse für die Bewerbung lautet: Bezirksverwaltungsstelle 10, Frankfurter Straße 231, 40595 Düsseldorf-Garath, oder per E-Mail an: bezirksverwaltungsstelle.10@duesseldorf.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE