Düsseldorf-Garath: Frauenprügelei vor Supermarkt - eine Verletzte

Polizeieinsatz in Düsseldorf-Garath : Eine Schwerverletzte nach Prügelei unter jungen Frauen

Am Montagnachmittag ist eine 15-Jährige im Düsseldorfer Stadtteil Garath so schwer verletzt worden, dass sie ins Krankenhaus musste. Ursache war offenbar eine Prügelei unter jungen Frauen. Genaueres zu den Hintergründen weiß die Polizei noch nicht.

Wie die Polizei am späteren Nachmittag mitteilte, wurde sie gegen 14.30 Uhr nach Garath alarmiert. Per Notruf sei eine größere Schlägerei vor einem Supermarkt an der Fritz-Erler-Straße gemeldet worden. Als die Polizei eintraf, hatte sich die Schlägerei offenbar schon aufgelöst. Für die schwer verletzte 15-Jährige wurde ein Rettungswagen angefordert. Zur Art der Verletzungen machte die Polizei auf Anfrage keine weiteren Angaben. Es seien aber keine Messer oder andere Waffen im Spiel gewesen, sagte ein Sprecher.

Zeugen wiesen die Beamten am Tatort auf zwei Frauen und zwei Mädchen hin, die sich vom Tatort entfernt hatten. Sie wurden schließlich auf der Stettiner Straße aufgefunden. Die Polizei ermittelt nun gegen die zwei Frauen im Alter von 19 und 20 Jahren. „Möglicherweise waren auch zwei 13-jährige Mädchen an dem Geschehen beteiligt“, heißt es im Polizeibericht. Die Ermittlungen liefen. Nähere Erkenntnisse will die Polizei eventuell am Dienstag bekanntgeben.

(hpaw)
Mehr von RP ONLINE