Lokalsport: Fußballerinnen des CfR verschlafen die erste Halbzeit

Lokalsport : Fußballerinnen des CfR verschlafen die erste Halbzeit

Eine bittere Lektion wurde den Fußballerinnen des CfR Links nach dem Wiederaufstieg in die Regionalliga erteilt. Die Heerdterinnen verloren daheim gegen die Warendorfer SU mit 2:7 (0:5). Da wurden sogleich Erinnerungen an die Abstiegssaison wach, als der CfR nach einer Niederlagenserie die dritthöchste Liga gleich wieder verlassen musste.

Bis zur Pause lag das Team, das anstelle der verhinderten Trainerin Melanie Strangulis von Marek Niewiadomski betreut wurde, bereits mit 0:5 zurück. "Wir haben die ersten 45 Minuten komplett verschlafen und den Gegnerinnen viel zu viel Raum gelassen", sagte Niewiadomski enttäuscht. Nach dem Seitenwechsel wurde es zwar besser, ohne dass Links den Erfolg der Warendorferinnen noch ernsthaft in Gefahr hätte bringen können. Die vom Nachbarn Tusa 06 gekommene Catharina Makosch konnte sich wenigstens noch über ihre ersten beiden Tore für ihren neuen Verein in der 76. und 83. Minute freuen.

(mjo)
Mehr von RP ONLINE