Düsseldorf: Gute Qualifikation ist noch nicht alles

Düsseldorf: Gute Qualifikation ist noch nicht alles

Bei der Jobmesse im Volkswagenzentrum haben Bewerbungs-Profis Anschreiben und Unterlagen auf Erfolgsaussichten geprüft.

Ob Absolventen oder langjährig Berufstätige - bei der Jobmesse im Volkswagenzentrum am vergangenen Wochenende boten zahlreiche Unternehmen Perspektiven für jedes Alter und jede Qualifikation. Zusätzlich gab es für die zahlreichen Besucher hilfreiche Tipps für Bewerbungen und Karrierewege.

Das Portfolio der anwesenden Aussteller hätte bunter nicht sein können. Von Teleshopping bis Bundeswehr, vom Dax-Konzern bis hin zu mittelständischen Unternehmen war an den beiden Messetagen alles vertreten. "Ich war von der Vielfalt der Unternehmen hier überrascht", sagte Marketingstudent Benjamin Hoffmann, der sich wegen seines baldigen Abschlusses nach einer Perspektive nach dem Studium umschaute.

Für die Unternehmen war die Messe dagegen eine gute Chance, ihre Vielfalt zu präsentieren. So zum Beispiel auch der Tiefkühllieferant Bofrost, der vielen durch seinen Haustürverkauf bekannt ist. Doch das in Straelen ansässige Unternehmen sucht nicht nur Fahrer. "Viele wissen gar nicht, was alles hinter der Marke steckt", erklärte Mitarbeiter Sven Bender. So halte das Unternehmen auch nach Fachkräften wie Lebensmitteltechnikern Ausschau.

  • Kreis Mettmann : Agentur bietet Bewerbungs-Check

Wer sich noch nicht sicher war, wohin die berufliche Reise gehen sollte, fand beim Stand der Arbeitsagentur Rat. Denn neben der klassischen Vermittlung von Arbeitssuchenden hat die Agentur zwei weitere Arbeitsfelder. Zum einen eine Berufsberatung für angehende Schulabsolventen hinsichtlich der Wahl einer passenden Ausbildung beziehungsweise eines Studiums, zum anderen Unterstützung bei Um- oder Neuorientierung von bereits Berufstätigen, der sogenannten lebensbegleitenden Beratung. Denn 40-jährige Karrierewege in einem Unternehmen werden immer seltener.

Doch für einen Jobwechsel reicht es nicht aus, gute Qualifikationen mitzubringen. Diese müssen auch dem zukünftigen Arbeitgeber vermittelt werden. Um diese Herausforderung meistern zu können, waren Nicolette Unkhoff und ihre Kollegen von der Personalvermittlung Wiesmann anwesend, die von Anschreiben bis Lebenslauf auf Wunsch die gesamte Bewerbung auf den Prüfstand stellten. Ein Angebot, für das die Besucherin Andrea Müller eigens aus Neuss angereist war. Sie möchte ihren Arbeitgeber wechseln und wollte deshalb ihre Bewerbung noch einmal gegenlesen lassen. "Es schadet nicht, wenn ein Profi auf meine Bewerbung schaut", erzählte sie.

Denn eine Bewerbung birgt noch immer viele Stolperfallen. Viele Fehler werden bei der Wahl des Bewerbungsbildes gemacht, wie Jan Güttes, Fotograf bei Picture People erklärte: "Selfies oder Urlaubsschnappschüsse in Bewerbungen sind keine Seltenheit." Schicke Kleidung und eine aufrechte Haltung seien noch immer Pflicht.

(RP)