1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Fußgänger leicht verletzt: Betrunkener verursacht 100.000 Euro Schaden

Fußgänger leicht verletzt : Betrunkener verursacht 100.000 Euro Schaden

Ein betrunkener Autofahrer hat in der Nacht zum Samstag in Düsseldorf eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Er beschädigte acht Autos und erfasste einen Fußgänger, der leicht verletzt wurde. Der Sachschaden liegt bei etwa 100.000 Euro.

Wie die Polizei berichtet, war der Mann mit einem Beifahrer in einem Ford unterwegs. An der Karlstraße/ Ecke Bismarckstraße hielt der Wagen kurz an und fuhr dann rückwärts in Richtung Charlottenstraße. Dabei touchierte er sechs parkende Autos. Sie wurden ineinander geschoben.

Der Fahrer kümmerte sich nicht um den Unfall und fuhr in Richtung Karlstraße weiter. Auf der Bahnstraße übersah er einen Fußgänger. Der 42-jährige Mann aus den USA wurde leicht verletzt. Dann rammte der Autofahrer ein Verkehrsschild. Die Fahrt endete an der Oststraße. Dort prallte der Fahrer bei einem Wendemanöver gegen einen parkenden Opel. Die beiden 20 und 21 Jahre alten Insassen des Fords stiegen aus und flüchteten. Die Polizei konnte sie jedoch kurze Zeit später in der Nähe festnehmen.

Weil die Polizei bisher nicht klären konnte, welcher der beiden Männer am Steuer saß, wurden beiden Festgenommenen Blutproben abgenommen. Beide waren betrunken. Der 21-Jährige wurde bei der Unfallfahrt leicht verletzt.

(jco)