1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Flughafen: "Lufthansa steht zu Düsseldorf"

Flughafen : "Lufthansa steht zu Düsseldorf"

Die größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa will künftig grundsätzlich die Direktflüge innerhalb Europas ihrer Tochter Germanwings überlassen. Das betrifft zwar auch den Flughafen Düsseldorf. Lufthansa betont jedoch, weiter am Ausbau des größten NRW-Airports zu einem Drehkreuz nach München und Frankfurt festzuhalten.

"Die Lufthansa steht zu Düsseldorf", sagt Lufthansa-Sprecher Florian Gränzdörffer. Bis Anfang dieser Woche war unklar, welche Strategie die Airline mit den Langstreckenflügen ab Düsseldorf verfolgt. Jetzt steht fest, dass die in der NRW-Hauptstadt startenden Langstreckenflieger weiterhin mit dem Logo des blauen Kranichs auf gelbem Grund starten werden. In der Flughafen-Verwaltung war das mit Erleichterung aufgenommen worden.

Von den 650 in Düsseldorf stationierten Kabinenmitarbeiter werden laut Lufthansa 300 weiterhin auf der Lufthansa-Langstrecke eingesetzt. Die restlichen Mitarbeiter werden entweder zu Germanwings wechseln, an einem der Drehkreuze Frankfurt und München eingesetzt, oder das Unternehmen verlassen, so der Sprecher. Wie viele Mitarbeiter am Ende welche dieser Optionen wahrnehmen müssten, stehe heute noch nicht fest. Die Aufteilung des Personals birgt Unwägbarkeiten, weil viele Flugbegleiter heute nicht ausschließlich auf Lang- oder Kurzstrecke eingesetzt sind, sondern auf beiden Distanzen kombiniert arbeiten. "Es wird keine Mitarbeiter geben, die gleichzeitig eine Lufthansa- und eine Germanwings-Uniform im Schrank haben", so Gränzdörffer.

Andere Bereiche der Lufthansa in Düsseldorf sollen von dem Konzernumbau nicht betroffen sein. So soll etwa das Bodenpersonal an den Schaltern weiterhin zur Lufthansa gehören. Auch die Bereiche Lufthansa-Technik, Catering (LSG), die Technik Sparte Leos und die Lufthansa-Cargo mit zusammen 2400 Mitarbeitern in Düsseldorf bleiben unberührt. Die 15 Regionalflugzeuge der anderen Lufthansa-Tochter Eurowings bleiben ebenfalls unverändert in Düsseldorf. Diese Gesellschaft hat seit zwei Jahren ihren Sitz in der Landeshauptstadt und beschäftigt hier rund 400 Mitarbeiter.

18 Maschinen der Lufthansa für die Mittel- und Langstrecke sind in Düsseldorf stationiert. Sie könnten bald umlackiert werden und mit Germanwings-Logo starten. Unklar ist, ob diese dann weiterhin in Düsseldorf gewartet werden. Sitz von Germanwings ist der Flughafen Köln/Bonn.

Dort werden die Flugzeuge der Billigairline heute auch technisch betreut.

(RP/jco)