Düsseldorf: 24-Jährige stirbt nach Würgeattacke

Düsseldorf : 24-Jährige stirbt nach Würgeattacke

Nach dem Angriff ihres Ehemanns war die Frau zunächst ins Koma gefallen.

Nach elf Tagen im Koma ist eine 24-Jährige an ihren schweren Würgeverletzungen gestorben. Ihr 32-jähriger Ehemann hatte sie zwei Tage vor Heiligabend in Lörick am Hals gepackt und so lange gewürgt, bis sie das Bewusstsein verlor.

Der Mann hat die Tat bereits gestanden und sitzt in Untersuchungshaft. Er hatte nach der Tat den Notruf gewählt und am Telefon erklärt, soeben seine Frau in der gemeinsamen Wohnung an der Hansaallee getötet zu haben. Rettungskräfte und Polizei fanden die Frau leblos im Schlafzimmer. Es gelang den Sanitätern zwar, das Opfer wiederzubeleben, das Bewusstsein erlangte die Frau allerdings nicht mehr wieder. Auf der Intensivstation eines Düsseldorfer Krankenhauses lag sie elf Tage lang im Koma. Am Donnerstag erlag sie ihren Verletzungen, wie die Polizei gestern mitteilte.

Der Ehemann sitzt seit dem 22. Dezember in Untersuchungshaft. Er hatte sich widerstandslos festnehmen lassen und wird sich nun voraussichtlich wegen vollendeten statt versuchten Totschlags vor Gericht verantworten müssen. Die Leiche der 24-Jährigen wurde gestern obduziert. Das Motiv der Tat ist bislang unbekannt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE