1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

A57 bei Dormagen: Überfall auf Autobahn-Raststätte

A57 bei Dormagen : Überfall auf Autobahn-Raststätte

Drei Unbekannte haben am Freitagnachmittag einen Autofahrer auf einem Rastplatz an der Autobahn 57 überfallen und ausgeraubt.

Wie die Polizei am Samstag in Neuss mitteilte, lauerten die Täter dem 49-jährigen Troisdorfer auf, als er auf dem Rastplatz Nievenheim-Ost bei Dormagen Unterlagen aus dem Kofferraum seines Autos holte. Sie bedrohten ihn mit einem Messer und verlangten Geld. Nachdem das Opfer ihnen seine Geldbörse gegeben hatte, flüchteten die Täter in einem silbergrauen Kleinwagen, an dessen Steuer ein vierter Mann saß.

Die Täter wurden als Südosteuropäer beschrieben, waren ca. 35 Jahre alt und etwa 1,60 bis 1,70 Meter groß. Der Mann mit dem Messer war etwas korpulenter und hatte einen deutlichen Bauchansatz. Zudem trugen die Personen 3/4 lange Stoffhosen sowie Sneaker; die Oberbekleidung war in hellen Farben mit grau abgesetzten Aufdrucken/-schriften gehalten. Der Fahrer des Kleinwagens kann nicht näher beschrieben werden.

Wer zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen auf dem Parkplatz der der Raststätte gemacht hat oder sonst Hinweise auf das flüchtige Quartett geben kann, soll sich mit der Polizei Neuss unter der Telefonnummer 02131/3000 in Verbindung setzen.

(lnw)