1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Familienfest zur Integration

Dormagen : Familienfest zur Integration

Zum zweiten Mal feiert die Lebenshilfe Neuss ein großes Familienfest auf der Freilichtbühne Zons. Dabei sollen Menschen mit und ohne Behinderung miteinander feiern. Auch die Rabaue, Karima und die Starlettes treten auf.

Nach der erfolgreichen Premiere vor zwei Jahren feiert die Lebenshilfe Neuss am Sonntag ab 11 Uhr wieder ein integratives Familienfest unter dem Motto "We are family" auf der Freilichtbühne Zons. Ein Spiel- und Musikprogramm sorgt für gute Unterhaltung für Menschen mit und ohne Behinderung. "Besucher sind willkommen", sagt Cornelia von Gehlen, Geschäftsleiterin der Lebenshilfe Neuss. Der Eintritt zum Fest ist frei.

Wie beim vorigen Fest tritt die Band "Rabaue" auf und sorgt ab 16 Uhr für Stimmung auf der Freilichtbühne, die die Stadt Dormagen kostenlos zur Verfügung gestellt hat. "Bei den Auftritten ist für jeden etwas dabei", sagt Winfried Janßen, Betriebsleiter der Lebenshilfe: So treten auch der Zauberer Mecki, die Kindertanzgruppe Red Kids Zons, die Dormagener Musikband "Starlettes" und Schlagersängerin Karima auf. Moderiert wird das Programm von André Scheidt. Auch der Rhein-Kreis Neuss stellt den Schlosspark für die Aktionen unentgeltlich zur Verfügung, es gibt ein Bungee-Trampolin, einen Segway-Parcours, Kistenklettern, Entenangeln, einen Rollstuhlparcours und Kinderschminken.

"Verschieden zu sein, ist normal", nach diesem Motto des Vereins Lebenshilfe, der mithelfen möchte, dass Menschen mit Behinderung als vollwertige Mitglieder der Gesellschaft angesehen werden, soll mit dem Familienfest vor allem eins gelingen: Spaß und Gemeinsamkeit schaffen für Behinderte und Nichtbehinderte. "Menschen mit Handicap sind unterschiedlich stark beeinträchtigt und brauchen unsere Hilfe auf verschiedenste Weise", erklärt Angelika Quiring-Perl, Vorsitzende der Lebenshilfe Neuss. Daher sei das gemeinsame Feiern mit Eltern, Bekannten, aber auch fremden Besuchern so wichtig, wie Quiring-Perl betont: "Mit diesen Festen trägt man dazu bei, dass sich Menschen an Menschen mit geistiger Behinderung gewöhnen." Denn eine Behinderung könne jede Familie treffen.

Damit das Fest am Sonntag ein Erfolg wird, hat Landrat Hans-Jürgen Petrauschke bereits gutes Wetter versprochen: "Für das Super-Wetter bin ich als Schirmherr zuständig." Mit der VR Bank Dormagen hat die Lebenshilfe einen starken Partner im Boot, wie Marketingleiter Wolfgang Cremer ausführt: "Wir unterstützen dieses Fest gern." Auch Guido Schenk vom Stadtmarketing freut sich auf das Familienfest, dem er attestiert: "Das ist eine Ehre für Zons."

Kommentar

Info 400 kostenlose Parkplätze auf dem Behelfsplatz an der Freilichtbühne; Shuttlebus-Service aus Neuss nach Zons, Anmeldung unter Tel. 02131 369180.

(NGZ)