1. NRW
  2. Panorama

Verdacht auf Bombe in Wuppertal - Donnerstag droht ein Verkehrskollaps

Verdacht auf Fliegerbombe : Wuppertal droht am Donnerstag Verkehrskollaps

In Wuppertal könnte am Donnerstag in der Elberfelder Innenstadt der komplette Verkehr lahm gelegt werden: Grund dafür ist der Fund eines verdächtigen Objekts in der Erde unter der Schlossbleiche. Womöglich handelt es sich um eine Fliegerbombe.

Falls sich der Verdacht bestätigen sollte, wird der Innenstadtbereich am Donnerstag großflächig geräumt. Wie die Stadt am Montagabend mitteilte, werden die betroffenen Anwohner und Pendler am Dienstag informiert.

Zentrale Telefonnummer für Bürger, die Informationen suchen ist das Bergische Service-Center unter der Tel: 0202/563-0. Wenn tatsächlich eine Bombe entschärft werden muss, führt die Sperrung im 250-Meter-Radius dazu, dass für die Dauer der Evakuierung und Entschärfung der ÖPNV in der Innenstadt vollständig außer Betrieb genommen werden muss. Der zeitliche Rahmen ist folgendermaßen gesteckt: Voraussichtlich ab Donnerstagvormittag bis in die frühen Abendstunden.

Das betrifft sowohl die Schwebebahn als auch alle Buslinien, die den betroffenen Bereich passieren sowie die Züge der Deutschen Bahn. Auch wer mit dem eigenen Fahrzeug in die Innenstadt kommt, muss mit massiven Verkehrsbehinderungen rechnen, da die B7 und weitere zentrale Hauptverkehrsstraßen im Evakuierungsbereich gesperrt werden müssen.

(felt)