Siegburg: Festnahme nach Messerangriff mitten auf der Straße

Fall in Siegburg : Festnahme nach Messerangriff mitten auf der Straße

In Siegburg ist ein Mensch auf offener Straße mit einem Messer verletzt worden.Tatverdächtig ist ein 38-Jähriger, der zuvor mehrere Autos demoliert haben soll.

„Der Tatverdächtige befindet sich mittlerweile im polizeilichen Gewahrsam“, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei hatte nach dem flüchtigen Täter gesucht. Laut einem Bericht des „General-Anzeigers“ soll der 38-jährige Verdächtige vor dem Angriff am Dienstagabend mehrere Fahrzeuge demoliert haben. Ein Anwohner habe dies aus dem Fenster beobachtet, sei dann auf den Täter zugegangen - und mit einem Messer verletzt worden.

Am vergangenen Sonntag hatte es dem Bericht zufolge einen ähnlichen Fall in Siegburg gegeben: Ein 39-Jähriger soll in einem Mehrfamilienhaus an der Adalbert-Stifter-Straße zwei Männer mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt haben. Die Polizei konnte weder zu diesem Fall noch zu einem möglichen Zusammenhang Angaben machen.

Auch zum genauen Tathergang am Dienstag wollte sich die Polizei aus ermittlungstechnischen Gründen am späten Abend nicht äußern.

(top/dpa)
Mehr von RP ONLINE