1. NRW
  2. Panorama

Schnee in NRW - Warnung vor Glätte

Wetter in NRW : Schneedecke über der Region — Warnung vor Glätte

Über dem Rheinland sind in der Nacht zu Samstag einige Zentimeter Schnee gefallen. Bis zum Mittag kann es weiter schneien, auch im Ruhrgebiet und in Westfalen können Flocken fallen. Meteorologen warnen vor Glätte.

Über die Region hat sich am Morgen eine weiße Schneedecke gelegt. Beschert hat sie laut dem Deutschen Wetterdienst ein Hoch über Nordeuropa, das kalte Luft nach NRW schickt. Zusammen mit einem Höhentief über Belgien und Norfrankreich, das feuchte Luft mit sich bringt, ist es für den erneuten Wintereinbruch verantwortlich.

Hier gibt es die schönsten Schnee-Fotos unserer Leser.

Den Experten des Deutschen Wetterdienst (DWD) zufolge wird es den Vormittag über auch in tiefen Lagen weiter schneien - zwischen einem und drei Zentimeter sind möglich. Bis zum Nachmittag zieht der Schnee weiter nach Westfalen, im Rheinland geht er in Regen über.

Der DWD hat für NRW eine Glätte-Warnung herausgegeben. Bis Samstag, 11 Uhr, muss mit glatten Straßen gerechnet werden. Autofahrer sollten vorsichtig fahren. (Hier gibt es Tipps zum Fahren bei Glätte.)

Am Samstagmorgen gab es in der Region mehrere wetterbedingte Unfälle. In Düsseldorf habe es einige kleine Unfälle mit Sachschaden gegeben, sagte ein Sprecher. Die Zahl sei aber nicht ungewöhnlich hoch - der Sprecher führte die ruhige Lage auf das Wochenende zurück. In Düsseldorf-Oberkassel kam ein Transporter derart unglücklich von der Straße ab, dass er auf einen Zaun auffuhr.

In Uedem im Kreis Kleve kam ein Lkw von der Fahrbahn ab und rutschte mit dem vorderen Teil in einen Graben. Die Bergung gestaltete sich schwierig. Die Bonner Polizei berichtete von drei Unfällen im Linksrheinischen, bei denen es aber jeweils nur Blechschäden gab. Im Kreis Viersen kam es in den Morgenstunden laut Polizei zu fünf witterungsbedingten Unfällen. Eine Fahrerin wurde leicht verletzt, in den anderen Fällen entstand Sachschaden.

 Dieser Transporter kam in Düsseldorf-Oberkassel so unglücklich von der Fahrbahn ab, dass er auf einen Zaun auffuhr.
Dieser Transporter kam in Düsseldorf-Oberkassel so unglücklich von der Fahrbahn ab, dass er auf einen Zaun auffuhr. Foto: Paul S.Cahill

In Bochum passierte dagegen ein schwerer Unfall. Drei Menschen wurden verletzt, als ein 76 Jahre alter Mann aus unklarer Ursache in den Gegenverkehr fuhr. Dabei streifte er zwei entgegenkommende Autos und stieß mit einem weiteren frontal zusammen.

 In Uedem rutschte ein Lkw in einen Graben.
In Uedem rutschte ein Lkw in einen Graben. Foto: Guido Schulmann

In der Nacht zum Sonntag kann bis zum Morgen weitere Schnee fallen, die Meteorologen erwarten bis zu fünf Zentimeter. Auch dann müsse wieder mit Glätte durch überfrierende Nässe gerechnet werden.

Lust auf einen spontanen Rodel-Ausflug? Hier gibt es eine Übersicht über die besten Schlitten- und Rodelpisten in NRW.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Duisburger Winterwelt aus der Luft

(lsa)