Rückrufaktion: Stremellachs mit Listerien verunreinigt

Rückrufaktion : Stremellachs mit Listerien verunreinigt

Eine Charge Stremellachs von "ICEWIND" ist möglicherweise mit gesundheitsschädlichen Listrien verunreinigt. Der Hersteller hat die Ware jetzt zurückgerufen. Verkauft wurde der Fisch im vor allem Süden des Landes.

Der Frischffisch-Hersteller "ICEWIND" ruft die Produkte "ICEWIND Echter Stremel-Lachs" Naturbelassen, 125 g" und "ICEWIND Echter Stremel-Lachs Pfeffer, 125 g" zurück. Bei den Produkten wurde im Rahmen einer internen Routineuntersuchung festgestellt, dass eine Verunreinigung durch Listerien vorliegt.

Listerien können gesundheitliche Konsequenzen haben. Insbesondere bei Schwangeren, Kleinkindern sowie Personen mit geschwächten Immunsystemen können in Folge des Verzehrs schwerwiegende Erkrankungen auftreten. Im Sinne der Sicherheit und Gesundheit wird vom Verzehr abgeraten.

Die betroffenen Produkte wurden ausschließlich in den ALDI SÜD Regionen Eschweiler, Montabaur, Butzbach, Wittlich, Bingen, Mörfelden, Langenselbold, Bous, Aichtal und Murr verkauft. Bereits gekaufte Produkte können in allen ALDI SÜD Filialen gegen Rückerstattung des Kaufpreises auch ohne Kassenbon zurückgegeben werden.

(ots)
Mehr von RP ONLINE