1. Digital
  2. Internet

Israelischer Soldat verhöhnt Gefangene: Demütigung mit Spätfolgen

Israelischer Soldat verhöhnt Gefangene : Demütigung mit Spätfolgen

Nuba (RPO). Ein Video sorgt für Empörung. Es zeigt einen israelischen Soldaten, der eine Gefangene verhöhnt und mit anstößigen Bewegungen lachend um sie herumtanzt. Seitdem der Film bei youtube aufgetaucht ist, überschlagen sich die Ereignisse.

Erst seit Anfang der Woche kursiert der Film auf der Videoplattform Youtube. Nun hat sich eine Palästinenserin nach eigenen Worten darin wiedererkannt. Sie habe das Video im Fernsehsender El Dschasira gesehen und vor Scham nicht schlafen können, sagte die 35-jährige Ihsan Dababseh am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. "Das Lachen der Soldaten und die Musik dröhnten in meinen Ohren", sagte die junge Frau aus dem Dorf Nuba in der Nähe von Hebron im Süden des Westjordanlandes.

Nach eigenen Angaben war die Frau im Dezember 2007 festgenommen und in die Haftanstalt von Etzion nahe Bethlehem gebracht worden, nachdem sie wegen Mitgliedschaft in der radikalen Bewegung Islamischer Dschihad zu 22 Monaten Gefängnis verurteilt worden war. "Sie haben mich mit gefesselten Händen und verbundenen Augen in einen Gang gebracht", sagte die Ex-Gefangene. Da ihre Augen nicht fest verbunden gewesen seien, habe sie sehen können, was vor sich ging. "Ich habe darum gefleht, mich nicht zu filmen", berichtete die Frau. Sie habe bereits Kontakt zu einer unabhängigen Hilfsorganisation für Haftopfer aufgenommen und wolle Untersuchungen gegen die israelische Armee erwirken.

Das ursprünglich auf der Internet-Plattform Youtube veröffentlichte Video zeigt einen Soldaten, der um eine gefesselte junge Palästinenserin herumtanzt. Die verschleierte Frau steht mit verbundenen Augen und gefesselten Händen mit dem Gesicht zu einer Mauer. Der Soldat tänzelt bei orientalischer Musik in anstößigen Posen um die Frau herum und lacht dabei.

Im August hatte eine israelische Soldatin in dem Online-Netzwerk Facebook Bilder veröffentlicht, die sie zusammen mit drei palästinensischen Häftlingen mit verbundenen Augen und gefesselten Händen zeigen. Darunter schrieb sie "Die Armee, die beste Zeit meines Lebens". Von Seiten der Palästinenser und Israels hagelte es heftige Kritik.

Auch zu dem nun aufgetauchten Video leitete die israelische Armee Medienberichten zufolge eine interne Untersuchung ein. Auf der Internetplattform Youtube, auf der das Video am Dienstag ebenfalls zu sehen war, hinterließen Nutzer empörte und israelkritische Kommentare.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Israelischer Soldat verhöhnt Gefangene

(AFP/pst)