Bonn: Riesenandrang bei Benzinpreis-Portalen

Bonn : Riesenandrang bei Benzinpreis-Portalen

Nach der Freischaltung der neuen Markttransparenzstelle zum Benzinpreisvergleich sind mehrere Verbraucherportale wegen der großen Nachfrage zunächst in die Knie gegangen. Gestern Nachmittag funktionierten die Abfragen aber meist wieder problemlos.

Nur die ADAC-Seite war noch gestört. "Technische Probleme wegen zu großen Andrangs sind doch eigentlich ein gutes Zeichen", sagte ein Sprecher des Bundeskartellamtes. Die Behörde sammelt Preisdaten von mehr als 13 000 deutschen Tankstellen und gibt sie an die Informationsdienste ADAC.de/tanken, clever-tanken.de, mehr-tanken.de und spritpreismonitor.de.

(dpa)