Dirk Nowitzki stark, Dallas Mavericks verlieren bei den Houston Rockets

Play-offs in der NBA: Nowitzki kann Niederlage gegen Rockets nicht verhindern

Basketball-Superstar Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks sind mit einer Niederlage in die Play-offs der nordamerikanischen Profiliga NBA gestartet. Trotz einer starken Leistung von Nowitzki verlor der Meister von 2011 bei den Houston Rockets mit 108:118.

"Wir müssen einfach ein bissen wacher sein. Wir haben es ihnen ein bisschen zu leicht gemacht", sagte Nowitzki, der mit 24 Punkten bester Werfer der Mavericks war, auf der anschließenden Pressekonferenz. Der 36-Jährige leistete sich sechs Ballverluste (Turnover), so viel wie sonst niemand in seinem Team. Rückkehrer Chandler Parsons, der aus Houston nach Dallas gewechselt war, kam auf zehn Zähler und sechs Rebouns.

Aufseiten der Gastgeber erzielte MVP-Kandidat James Harden ebenfalls 24 Zähler. Dallas war als Siebter im Westen in die Entscheidungsrunde eingezogen, Houston hatte am letzten Hauptrundenspieltag noch den zweiten Platz hinter den Golden State Warriors klar gemacht.

  • NBA-Play-offs 2015 : Nowitzki fordert Houston zum heißen Texas-Duell

Mit Blick auf die nächste Begegnung am Dienstag sagte Nowitzki selbstkritisch: "Bei den Turnover muss ich besser werden und mit ein bisschen mehr Selbstvertrauen passen. Wir werden sehen, wie sich das im zweiten Spiel entwickelt." Die Mavericks müssen in der Nacht zum Mittwoch erneut in Houston antreten, bevor am Freitag das erste Heimspiel der best-of-seven-Serie ansteht.

Golden State, das als bestes Team der Liga in die Play-offs eingezogen war, setzte sich mit 106:99 gegen die New Orleans Pelicans durch.

(sid)