Hannover 96: Russland wirbt um 96-Kapitän Waldemar Anton

Deutschland oder Russland? : 96-Kapitän Anton noch unentschlossen

Deutschland oder Russland? Waldemar Anton steht vor keiner leichten Entscheidung. Hannovers Kapitän grübelt noch, welcher Nationalmannschaft er sich anschließen wird. Der 22-Jährige ist hin- und hergerissen.

Kapitän Waldemar Anton von Hannover 96 hat sich noch nicht entschieden, ob er in Zukunft lieber für die deutsche oder die russische Nationalmannschaft spielen würde. „Ich habe immer wieder gesagt, dass ich mich einerseits in Deutschland zu Hause fühle, weil ich hier aufgewachsen bin und meine Eltern hier leben“, sagte der 22-Jährige in einem „Sport Bild“-Interview. „Und andererseits in Russland, wo ich geboren bin und wo noch immer ein ganz großer Teil meiner Familie wohnt.“

Der deutsche U21-Nationalspieler bestätigte in dem Interview auch ein Gespräch mit dem russischen Nationalcoach Stanislaw Tschertschessow, der ihn im Vorfeld der Weltmeisterschaft in diesem Sommer in Russland kontaktiert hatte. „Es hat nur ein lockeres Kennenlernen gegeben. Um die WM ging es überhaupt nicht“, sagte Anton.

Der jüngste Kapitän der Fußball-Bundesliga wurde als Sohn russlanddeutscher Eltern in der usbekischen Stadt Almalyk geboren. Anton ist stellvertretender Kapitän der deutschen U21-Auswahl, könnte sich im A-Länderspiel-Bereich aber noch immer zwischen Einsätzen für die deutsche oder die russische Mannschaft entscheiden. „Er ist auf dem Weg, sich für jede Nationalmannschaft zu qualifizieren - ob für die deutsche oder die russische“, sagte Hannovers Trainer André Breitenreiter in der vergangenen Woche über den Abwehrspieler.

(old/dpa)
Mehr von RP ONLINE