Flutlichtausfall bei Besiktas Istanbul gegen RB Leipzig

Leipzig zu Gast bei Besiktas: Flutlichtausfall sorgt für Unterbrechung

Im Champions-League-Spiel von RB Leipzig bei Besiktas Istanbul ist in der 60. Minute ein Teil des Flutlichts ausgefallen. Die Partie wurde daraufhin vom russischen Schiedsrichter Sergej Karasew unterbrochen.

Die Spielzeit lief aber weiter, die Mannschaften blieben zunächst noch auf Platz. Die rund 40.000 Fans leuchteten mit ihren Handys. Wenige Minuten später schickte er beide Teams in die Kabine, womit die Partie auch offiziell als unterbrochen gilt.

Besiktas lag zu diesem Zeitpunkt mit 2:0 vorne, Ryan Babel und Anderson Talisca erzielten die Tore.

Nach und nach funktionierten die Lichter wieder, nach etwa zehn Minuten gab Karasev die Partie wieder frei.

(dpa)