Borussia: Zu spät gewehrt und dann noch falsches Rot

Borussia: Zu spät gewehrt und dann noch falsches Rot

"Mich und auch meinen Assistenten Andreas Brandts hat es sehr geärgert, dass sich die Mannschaft erst nach dem Platzverweis gewehrt hat", beschreibt Borussias U23-Trainer Horst Wohlers ein Phänomen, das man im Fußball häufig sieht – und das dennoch unerklärlich bleibt.

Beinahe wäre die späte Gegenwehr sogar noch von Erfolg gekrönt gewesen, doch letztlich erwies sich der Bonner SC bei der 1:3-Pleite am Rhein dafür doch als zu stark.

Vor allem in der ersten Hälfte war das, was die Borussen beim BSC lieferten, den Trainern "einfach viel zu wenig", die Bonner Führung hätte bereits weit vor der 39. Minute fallen können. "Wir wissen durchaus, woran das liegt. Wir hatten einfach keine Spieler wie Joel Damahou auf dem Platz, die im Mittelfeld so in die Zweikämpfe gehen wie wir das gewohnt sind", erklärte Wochlers, der damit auch den zuletzt starken, aber gesperrten Roman Neustädter meinte. Die Bonner zeigten vor allem vor der Pause, wie stark sie im Spiel nach vorne sind. Nach dem Wechsel fiel schnell das 2:0, aber die Initialzündung folgte erst in der 61. Minute. "Tim Heubach war mit Bekim Kastrati in einem Laufduell. Tim hat Rot für Notbremse gesehen, obwohl Bekim dem Schiedsrichter selbst gesagt hat, Tim habe ihn gar nicht berührt. Das war die Krönung der Fehlentscheidungen gegen uns", gibt Wohlers dem 23. Mann zwar nicht die Schuld, führt seinen Anteil an der Pleite aber an. Umso beachtlicher, dass die Borussen starke Bonner danach sogar beherrschten.

Vier Minuten nach dem Platzverweis traf Fabian Bäcker zum Anschluss, und Marcel Podszus, einer von nun vier Angreifern bei nur noch zehn Gladbachern, hatte aus drei Metern mit dem Kopf die Chance zum 2:2. "Dann ist es eben schade, dass Bonn noch das dritte Tor macht und wir nicht belohnt werden", sagte ein Trainer, dessen Enttäuschung lange nicht so groß wirkte wie nach dem 0:3 daheim gegen Düsseldorf. Nun allerdings gilt es, schon in Verl am Dienstag wieder Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Sonst ist das Polster auf Platz 16 schnell aufgebraucht.

(RP)