Berlin: Unsichere Zukunft für Nato-Einsätze des Tornados

Berlin: Unsichere Zukunft für Nato-Einsätze des Tornados

Die Bundeswehr kann ihren Kampfjet Tornado einem vertraulichen Rüstungsbericht zufolge womöglich nicht mehr in Nato-Einsätze schicken. Bisher habe kein geeignetes Verschlüsselungsgerät zur sicheren Übertragung von Daten in das aus den 70er Jahren stammende Flugzeug eingebaut werden können, heißt es in dem Bericht des Verteidigungsministeriums.

Zudem genüge die Kommunikationsanlage des Tornados, vor allem die Verkabelung, nicht heutigen Standards. Damit bestehe das Risiko, dass eingestufte Informationen abgefangen werden könnten. Ein Sprecher der Luftwaffe sagte, die Luftwaffe erfülle mit ihren Tornado-Jets die derzeitigen Nato-Verpflichtungen. Details nannte er nicht.

(rtr)