Designer-Mode von Viktor und Rolf: Erschwinglichen Luxus gibt's jetzt bei H&M

Designer-Mode von Viktor und Rolf: Erschwinglichen Luxus gibt's jetzt bei H&M

Düsseldorf (RPO). Tumultartige Szenen zwischen Kleiderbügeln werden am 9. November erwartet, wenn die neue Designerkollektion bei H&M in den Läden hängt. Zwei Lieblinge der Fashionwelt haben diesmal Topkreationen für die Textilkette entworfen: Viktor & Rolf kreierten eine Liebesgeschichte, vom Einstecktuch bis zum Brautkleid.

Düsseldorf (RPO). Tumultartige Szenen zwischen Kleiderbügeln werden am 9. November erwartet, wenn die neue Designerkollektion bei H&M in den Läden hängt. Zwei Lieblinge der Fashionwelt haben diesmal Topkreationen für die Textilkette entworfen: Viktor & Rolf kreierten eine Liebesgeschichte, vom Einstecktuch bis zum Brautkleid.

Bei Ladenöffnung werden die Kunden eine Luxuskollektion rund um das Thema Liebe entdeckten: Viele der Kleidungsstücke sind mit Herzen und Amorpfeilen bedruckt oder bestickt. Ab Donnerstag verkauft Hennes und Mauritz die Designermode.

Das niederländische Modeschöpfer-Duo Viktor Horsting und Rolf Snoeren, bei den breiten Massen weitgehend unbekannt, hat diesmal 35 Kleidungsstücke vom Trenchcoat bis zum Brautkleid für das schwedische Unternehmen entworfen. "Haute Couture ist die erhabenste Form der Mode, H&M die demokratischste", sagten sie im Vorfeld.

Das preiswerteste Accessoire ist ein Einstecktuch für 9,90 Euro und das exklusivste ein auf 1000 Stück limitiertes Brautkleid - für 298 Euro. Den passenden Smoking gibt's für 199 Euro.

  • Neue Designerkollektion : Schwedische Kunden stürmen H&M-Filialen

Die Reaktion der H&M-Kunden auf Viktor und Rolf wird mit Spannung erwartet. Die beiden gehören zum erlauchten Kreis der Luxusdesigner, die bei den Pariser Modenschauen bejubelt werden, und hatten sogar schon eine ihnen gewidmete Ausstellung im Modemuseum in der französischen Hauptstadt.

Die Aktion, die große Namen der Couture mit dem für preiswerte Massenfabrikate stehenden Modehaus zusammenbringt, war in den vergangenen zwei Jahren ein gigantischer Erfolg: Die 2004 von Karl Lagerfeld und 2005 von Stella McCartney entworfenen Kleidungsstücke waren weltweit innerhalb von Minuten ausverkauft.

Lagerfeld und McCartney als Vorreiter

Der Publicity-Coup gelang auf Anhieb. Lagerfeld, Superstar der Mode und Designer des legendären Hauses Chanel, entwarf eine Reihe luxuriöser Stücke für das Modehaus, die nach Minuten verkauft und umgehend Sammlerstücke waren. 2005 war Stella McCartney an der Reihe, die eine sportlichere, bodenständigere Mode macht - und auch ihre Entwürfe rissen die Kunden sich gegenseitig aus der Hand.

Hier geht es zur Bilderstrecke: H&M verkauft Designer-Mode von Viktor und Rolf

(afp)
Mehr von RP ONLINE