1. Panorama
  2. Deutschland

Brüder bastelten an Pistole herum - 20-Jähriger schießt sich selbst an – schwer verletzt

Brüder bastelten an Pistole herum : 20-Jähriger schießt sich selbst an – schwer verletzt

Ein 20-Jähriger hat sich bei einem Unglück mit einer Schusswaffe im sächsischen Freital offenbar selbst schwer verletzt. Er hatte mit seinem Bruder an einer Pistole herumgespielt.

Offenbar bei einem Unglück ist ein 20-Jähriger im sächsischen Freital durch einen Schuss aus einer Pistole schwer verletzt worden. Polizisten wurden am Dienstagabend zu einer Wohnung alarmiert, wo sie den Verletzten fanden, wie die Polizei in Dresden mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen hatte er zusammen mit seinem Bruder an einer Pistole hantiert, aus der sich ein Schuss löste.

Der Schwerverletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht, sein Bruder in Gewahrsam genommen. Die Pistole wurde beschlagnahmt. Für Anwohner bestand nach Polizeiangaben keine Gefahr. Die Dresdner Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen.

(th/AFP)