1. Panorama
  2. Deutschland

Tödlicher Unfall in Bonner Parkhaus: Auto stürzt zwölf Meter in die Tiefe

Tödlicher Unfall in Bonner Parkhaus : Auto stürzt zwölf Meter in die Tiefe

Bonn (RPO). Bei einem Unfall im Parkhaus Kölnstraße in der Bonner Innenstadt ist am Montagabend ein 19-Jähriger ums Leben gekommen, eine 16-Jährige wurde schwer verletzt. Das Auto durchbrach eine Betonbrüstung und stürzte in die Tiefe.

Wie die Polizei mitteilte, saß das 16-jährige Mädchen am Steuer des Wagens, als dieser aus bislang ungeklärter Ursache die Betonbrüstung im achten Deck des Parkhauses durchbrach. Auf dem Beifahrersitz saß ein 19-Jähriger, der Pkw mit den Teenagern überschlug sich und stürzte zwölf Meter in die Tiefe. Auch Teile der fünf Zentimeter dicken Betonwand stürzten auf die Straße, Passanten wurden nicht getroffen.

Für den 19-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, er sei auf der Stelle tot gewesen, zitiert der Bonner "Generalanzeiger" einen Feuerwehrsprecher. Das Mädchen wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Der Unfall ereignete sich gegen 19:30 Uhr am Montagabend, der Unfallort war für gut drei Stunden gesperrt. Experten des Bonner Verkehrskommissariats haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Bonner Polizei setzte Notfallseelsorger ein.

Der verunglückte Wagen musste mit einem Kran geborgen werden. Laut "Generalanzeiger" waren 25 Feuerwehrleute im Einsatz. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro.

(DDP/jre/ots)