Duisburg: Duisburger stürzt mit seinem Wagen in die Tiefe

Duisburg: Duisburger stürzt mit seinem Wagen in die Tiefe

Ein 52-jähriger Duisburger ist gestern Vormittag auf der A4 nahe Köln schwer verunglückt.

Er war morgens in Richtung Olpe unterwegs, als sein Wagen aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der regennassen Fahrbahn abkam. Sein Auto setzte an der seitlichen Schutzplanke auf. Durch die Kollision wurde das Fahrzeug in die Luft katapultiert und stürzte auf einen vier Meter tieferliegenden Waldweg. Im Flug beschädigte der Pkw mehrere Bäume, kam schließlich zum Stehen und fing Feuer. Der Duisburger befreite sich selber aus seinem brennenden Auto. Zwei Lkw-Fahrer bemerkten den Unfall, stoppten ihre Fahrt und eilten dem Verletzten - mit Feuerlöschern in der Hand - zur Hilfe.

Der Duisburger kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Ein Kran barg das Autowrack.

(RP)