1. Panorama
  2. Ausland

Schwarz gebrannter Schnaps lebensgefährlich: Tote durch gepanschten Alkohol in Indien

Schwarz gebrannter Schnaps lebensgefährlich : Tote durch gepanschten Alkohol in Indien

Zweieinhalb Wochen nach dem Tod von mehr als 170 Indern durch gepanschten Alkohol hat der Konsum von schwarz gebranntem Schnaps erneut mehrere Menschen das Leben gekostet.

Im südlichen Bundesstaat Andhra Pradesh starben mindestens 17 Dorfbewohner, nachdem sie am Silvesterabend in illegalen Kneipen getrunken hatten, wie die Nachrichtenagentur IANS am Sonntag berichtete. Acht weitere kämpften in Krankenhäusern ums Überleben.

Möglicherweise waren die alkoholischen Getränke den Angaben zufolge mit Methanol versetzt, einem Industriealkohol, der unter anderem als Frostschutzmittel und als Brennstoff verwendet wird. Manchmal wird Methanol auch genutzt, um den Alkoholgehalt von selbstgebrannten Getränken zu erhöhen. Eine zu hohe Konzentration kann Blindheit, Leberschäden und Tod verursachen.

Schwarz gebrannter Schnaps ist deutlich billiger als legal hergestellter und wird in Indien vor allem von Menschen aus ärmeren Bevölkerungsschichten getrunken. Dabei gibt es immer wieder Tote.

Erst Mitte Dezember waren nahe der ostindischen Metropole Kolkata (Kalkutta) 171 Menschen nach dem Konsum von illegal hergestelltem Alkohol ums Leben gekommen.

(dpa/AFP)