1. Panorama
  2. Ausland

Nimwegen: Brand in Seniorenwohnungen: 45 Menschen verletzt

Niederlande : Brand in Seniorenwohnungen: 45 Menschen verletzt

Im niederländischen Nimwegen ist am Freitagmorgen ein Großbrand ausgebrochen. Bei dem Feuer sind bislang 45 Menschen verletzt worden, fünf davon schwer. Der Brand ist auf ein Seniorenwohnheim übergegangen.

Wie die niederländische Zeitung "de Gelderlander" berichtet, kam es am Freitagmorgen zu einem schweren Brand in Nimwegen. Laut Informationen der Zeitung ist das Feuer um 5.30 Uhr in einem Café in dem Einkaufszentrum "De Notenhout" ausgebrochen. Über dem Café liegen Seniorenwohnungen. Dutzende Bewohner der Seniorenwohnungen seien von der Feuerwehr von ihren Balkons gerettet worden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Verletzt wurden bei dem Feuer insgesamt 45 Menschen. Fünf waren leicht verletzt, 35 erlitten eine Rauchvergiftung und fünf Personen wurden bei dem Brand schwer verletzt. Unter den Verletzten sind vor allem Bewohner der Seniorenwohnungen. In Lebensgefahr schwebt laut Angaben eines Krankenhauses bislang niemand.

Gegen 9 Uhr hatte die Feuerwehr das Feuer unter Kontrolle. Die Löscharbeiten sollen jedoch noch den gesamten Tag andauern. Die Brandursache ist bislang noch unklar.

Der Bereich um den Brand wurde großräumig abgesperrt. Die Senioren können erst einmal nicht in ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren. Sie werden erst übergangsweise in einer Jugendherberge untergebracht.

(skr)