1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Erster Bauabschnitt im Hubertusstift Schiefbahn fertig

Alten- und Pflegeheim Hubertusstift Schiefbahn : Erster Bauabschnitt ist abgeschlossen

Im Alten- und Pflegeheim Hubertusstift an der Königsheide 2 in Schiefbahn wurde zuletzt kräftig in die Hände gespuckt. Einige Zimmer wurden modernisiert und den heutigen Erfordernissen angepasst. Es ging in erster Linie um die sanitären Anlagen, um moderne und barrierefreie Badezimmer, die die herkömmlichen Duschtassen ersetzen.

Der erste von etwa drei Bauabschnitten ist abgeschlossen. Zwölf Zimmer sind in den verschiedenen Abteilungen auch mit einer neuen Brandmeldeanlagen umgebaut worden, weitere zwölf werden spätestens zum Herbst 2019 so weit sein.

Insgesamt bezifferte der Leiter der Einrichtung, Anton Deiringer, das Investitionsvolumen auf rund zwei Millionen Euro. Deiringer: „Im Herbst 2019 werden wir dann auch die gesetzliche Vorgabe, dass mindestens 80 Prozent Einzelzimmer sein müssen, erfüllt haben.“ Das heißt für die hundert Bewohner, die es jetzt bereits sind: Dann stehen 68 Einzelzimmer und 16 Doppelzimmer zur Verfügung. Derzeit gibt es dort 85 Zimmer. Träger der Einrichtung ist die katholische Pfarrgemeinde St. Hubertus.

  • Stadt Willich : Hubertusstift in Schiefbahn wird umgebaut
  • Kreis Viersen : Altenheime bauen für Einzelzimmer um
  • Unfall in Willich : Auto überschlagt sich bei Ausweichmanöver - zwei Schwerverletzte

Deiringer selbst wird den kompletten Umbau nicht mehr hautnah mitbekommen. Denn der 65-Jährige, der das Hubertusstift seit Dezember 1997 leitet, wird in den nächsten Monaten in den Ruhestand gehen. Wann dies genau sein wird, hängt davon ab, wann der Nachfolger oder die Nachfolgerin die Leitungsstelle antreten kann. Derzeit ist man in der Findungsphase, es hat erste Gespräche gegeben. „Wahrscheinlich kommt es Ende des Jahres oder spätestens im Frühjahr 2019 zum Wechsel“, sagt Deiringer.

Er verlässt dann eine funktionierende Einrichtung, die außerdem 15 Tagespflegeplätze und fünf Plätze im Betreuten Wohnen anbietet und sogar für privat in Schiefbahn lebende Senioren in der Einrichtung täglich ab zwölf Uhr einen Mittagstisch ermöglicht – neben dem „Essen auf Rädern“, das täglich von etwa 70 Personen genutzt wird. Informationen unter www.hubertusstift-willich.de/ oder Tel. 02154 485930.