1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Fußball: Vier Solinger Kreisligisten siegen auf den letzten Drücker

Fußball : Vier Solinger Kreisligisten siegen auf den letzten Drücker

Post SV - 1. Spvg. Wald 03 2:3 (0:1). Die Sportvereinigung hat ihre makellose Bilanz in der Fußball-Kreisliga A verbessert. Auch ihre fünfte Partie gewannen die Walder, kassierten allerdings ihre ersten beiden Gegentore in dieser Saison. "Defensiv haben wir nicht so gut gestanden, weil Georgios Georgakis im Urlaub ist", meinte 03-Trainer Ganija Pjetrovic. Morris Bastian erzielte die Führung für die Gäste kurz vor der Pause, Asmir Tabakovic legte nach Wiederanpfiff das 2:0 nach.

Post SV - 1. Spvg. Wald 03 2:3 (0:1). Die Sportvereinigung hat ihre makellose Bilanz in der Fußball-Kreisliga A verbessert. Auch ihre fünfte Partie gewannen die Walder, kassierten allerdings ihre ersten beiden Gegentore in dieser Saison. "Defensiv haben wir nicht so gut gestanden, weil Georgios Georgakis im Urlaub ist", meinte 03-Trainer Ganija Pjetrovic. Morris Bastian erzielte die Führung für die Gäste kurz vor der Pause, Asmir Tabakovic legte nach Wiederanpfiff das 2:0 nach.

Der Post SV gab sich allerdings nicht auf und kam durch Felix Kreßmann auf 1:2 heran. Kreßmann war es auch, der den Ausgleich erzielte, nachdem Pascal Magner einen Elfmeter für die Sportvereinigung verschossen hatte. Die Überraschung lag an der Ritterstraße bereits in der Luft, doch dann schlug Daniel Rybicki zu. Aus 20 Metern traf der defensiv orientierte Fußballer in der Nachspielzeit zum Sieg. "Wir haben viel Aufwand betrieben, haben es aber versäumt, uns zu belohnen", meinte Post-Coach Rudi Mirtic.

TSV Aufderhöhe - SSV Lützenkirchen 2:1 (1:0). Einen hart erkämpften Erfolg feierte der TSV Aufderhöhe gegen Lützenkirchen. Bastian Köchling markierte das 1:0 bereits nach neun Minuten, doch alle Versuche, weiter zu erhöhen, scheiterten. Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag, als TSV-Torhüter Florian Dörner herauseilte und nach einer Notbremse vom Platz flog. Den fälligen Elfmeter parierte der eingewechselte Oliver Henning Groos spektakulär. Per Konter kassierten die Solinger dennoch den Ausgleich, hatten aber den längeren Atem. Riccardo Bitonti erzielte fünf Minuten vor Schluss den 2:1-Siegtreffer.

  • 5:1-Sieg gegen Aserbaidschan : DFB-Team macht makellose WM-Quali perfekt
  • Fußball : SpVg. 05/06 macht Klassenerhalt perfekt
  • Lokalsport : SGE vervollständigt makellose Heimbilanz

BV Gräfrath - GSV Langenfeld 2:1 (0:0). Per Elfmeter geriet der BV Gräfath gegen den GSV Langenfeld in Rückstand. "Das war wieder einer dieser umstrittenen Handelfmeter", haderte Trainer Horst Schulten. Der Rückstand weckte die Solinger aber in der 65. Minute auf. Marcel Lauenroth traf wenig später zum 1:1, und drei Minuten vor Schluss versenkte Mathias Merten auf Pass von Philipp Schulten zum 2:1.

Genclerbirligi Opladen - FC Britannia 3:4 (2:2). Eine dramatische Partie absolvierte die Britannia in Opladen. Zwei Mal gingen die Solinger in der ersten Halbzeit durch Burak Akgün und Max Kronenberg in Führung, beide Male kassierten sie den Ausgleich. In der zweiten Hälfte ging Opladen in Front, aber Burak Akgün besorgte das 3:3 per Strafstoß. Als sich die Teams schon fast mit einer Punkteteilung angefreundet hatten, war es die Britannia, die doch noch den Schlusspunkt setzte. Kevin Kletzka markierte das Siegtor in der Nachspielzeit.

Anadolu Solingen - SSV Berghausen II 2:2 (1:1). Nach dem Skandalspiel von Witzhelden, in dem zwei Anadolu-Fußballer gegenseitig aufeinander eingeschlagen hatten, waren die Solinger auf Wiedergutmachung bedacht. "Das Team ist sehr diszipliniert aufgetreten", fand Trainer Momo Hosseini. "Niemand wollte, dass die Lage in Witzhelden so eskaliert." Sportlich lief es ebenfalls ordentlich. Anadolu hatte ein Chancenübergewicht, traf aber nur durch Ousama Bonnou und Mirkan Aydin. "Berghausen hat aus drei Chancen zwei Tore gemacht", haderte Hosseini.

(trd)